12.04.2019 - 13:53 Uhr
RegensburgDeutschland & Welt

Spontan, abstrus und witzig

"fastfood" macht Hunger auf mehr: Das Münchener Improtheater feiert in der "Alten Mälzerei" Jubiläum.

Seit 25 Jahren kommt das Münchener Improtheater „fastfood“ in die „Alte Mälzerei“. Grund für eine große Jubiläumsgala.
von Susanne WolkeProfil

Zur Jubiläumsgala gab es Hamburger aus Fruchtgummi. Zwischen Regensburg und dem Improtheater "fastfood" stimmt die Chemie. Das stellte auch der jüngste Auftritt der Münchener Gruppe in der "Alten Mälzerei" unter Beweis.

Gesponsert von "Thermomix" ist dieser Abend mit Sicherheit nicht. Allein schon der regelrecht provokative Name "fastfood" schloss dies von vornherein aus. Dass allerdings im Laufe des Improtheaters "Tod durch Thermomix" geschah, ist wohl nicht als gezielte Kampagne gegen die Küchenhilfe zu verstehen.

Schuld an der Impro-Nummer, in der ein hungriger Mann seine überflüssig gewordene Gattin abserviert, ist nicht allein das Münchener Improvisationstheater. Der inhaltliche Anstoß kommt vom Publikum. Und nicht nur hier. Auch beim Volkstheaterstück "Die Kuh ist tot" oder bei der Rapgruppe "Vor und zurück" mit ihrem Hit "Das Ding" geben die Zuschauer den Ton an.

Niemand weiß genau, was an diesem Abend auf die Bühne kommt. Weder Publikum noch Schauspieler. Beide Seiten lassen sich gleichermaßen überraschen. Alles, war das Publikum sieht, entsteht auf Zuruf genau in jenem Moment: So funktioniert das Konzept des Improvisationstheaters "fastfood".

Dennoch fühlt sich der Auftritt vertraut an. Schließlich versorgt "fastfood" das dortige Publikum seit nunmehr 25 Jahren mit spontanen, witzigen und teilweise abstrusen Leckerbissen des Stegreif-Theaters. Mehr als 200 Vorstellungen auf dieser Bühne sind natürlich ein Grund zum Feiern. Dieser Auftritt beim Thurn-und-Taxis-Kleinkunstfestival "United Comedy 2019" gibt sich daher als große Jubiläumsgala. "Regensburg fühlt sich gut an. Seit 25 Jahren ist es hier für uns jedes mal wieder etwas ganz besonderes." Hoffnungsvollerweise ernst gemeint waren diese ans Publikum gerichteten Worte, als das "fastfood"-Ensemble in großer Besetzung die Bühne betrat.

Schließlich ist Ernsthaftigkeit ansonsten nicht ganz das Kennzeichen dieses herausragenden deutschen Improtheaters. Cleverer Witz und überlegene Schlagfertigkeit dagegen umso mehr. Vom ebenfalls nicht auf den Mund gefallenen Publikum ausgerufene Stichworte werden ohne Umschweife verarbeitet. Einparken, Saunabesuch oder Harry Potter liefern Stoff für einen erhebenden Abend.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.