29.05.2018 - 12:07 Uhr
Wernberg-KöblitzDeutschland & Welt

Zollbeamte stellen mehr als 1.300 Liter Alkohol sicher

34-Jähriger will Trinkbranntwein, Bier und Zigaretten nach Frankreich schmuggeln.

Sichergestelltes Bier in Dosen und Flaschen
von Lena Schulze Kontakt Profil

Bei einer Überprüfung eines Lastwagens aus Südosteuropa stellten Zollbeamte der Kontrolleinheit Verkehrswege Wernberg-Köblitz insgesamt 1.320 Liter Bier sowie etwa 33 Liter Trinkbranntwein sicher, wie das Hauptzollamt Regensburg mitteilt.

Die Zöllner zogen das Fahrzeug in Höhe der Anschlussstelle Wernberg-Ost aus dem Verkehr und brachten es zu einer nahe gelegenen Halle. Bei der Kontrolle des Lastwagen mit Hilfe einer Röntgenanlage zeigten sich auf dem Röntgenbild auffällige Verfärbungen. Versteckt unter der eigentlichen Ladung, die aus Autoteilen bestand, befanden sich zahlreiche Kartons mit Bierflaschen und Bierdosen sowie 47 Flaschen mit Spirituosen.

„Das Bier und der Schnaps sind für Frankreich bestimmt“, sagte der 34-jährige Fahrer auf Nachfrage. Da der Mann die erforderlichen Dokumente nicht vorlegen konnte, leiteten die Zöllner gegen den Schmuggler ein Steuerstrafverfahren wegen illegaler Durchfuhr zu gewerblichen Zwecken ein.

Bei einem weiteren Aufgriff stellten die Zöllner aus Wernberg-Köblitz 35 Stangen unversteuerte Zigaretten sicher. Der Gesamtsteuerschaden beläuft sich auf 1.800 Euro.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.