18.09.2018 - 10:04 Uhr
RegenstaufDeutschland & Welt

Schülerin im Bus sexuell belästigt

Eine 15-jährige Schülerin fuhr am Montag mit dem Linienbus vom Regensburger Hauptbahnhof nach Regenstauf. Ein junger Mann setzte sich neben sie und belästigte sie sexuell.

Symbolbild
von Elisabeth Saller Kontakt Profil

An der Haltestelle Ernst-Reuter-Platz stieg am Montag, 17. September, ein junger Mann zu und setzte sich neben die Schülerin. Während der Busfahrt der Linie 41 zwischen 12.40 und 13.30 Uhr "starrte der junge Mann die Schülerin immer wieder an und spielte provozierend an seiner Jogginghose", heißt es im Polizeibericht. Auf Höhe der Ortschaft Laub legte er seine Hand auf den Oberschenkel des Mädchens. Die 15-Jährige schob sofort die Hand des Unbekannten weg und wechselte den Sitzplatz. An der Haltestelle Regenstauf-Post streichelte er im Vorbeigehen dem Mädchen übers Gesicht. Anschließend verließ er den Bus und ging in Richtung Regenstaufer Ortskern. Die Schülerin vertraute sich umgehend ihrer Mutter an, die unverzüglich die Polizei verständigte. Eine Fahndung mit mehreren Streifenwagen verlief bislang ohne Erfolg.

Das Opfer beschrieb den Täter wie folgt: etwa 18 Jahre alt, südländische Erscheinung, schwarze kurze Haare. Der Mann trug schwarze Jogginghose, einen blauen Pullover mit der Aufschrift „NAVY“ sowie schwarze Turnschuhe der Marke Nike.

Die Polizeiinspektion Regenstauf hat die Ermittlungen übernommen und bittet unter Telefon 09402/93110 um Hinweise zum Täter.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp