29.07.2021 - 13:45 Uhr
SelbDeutschland & Welt

Müslilaster brennt auf A93

Die A93 bei Selb/Nord war wegen eines Lkw-Brandes stundenlang gesperrt.

Die A93 ist in Richtung Regensburg gesperrt.
von Florian Bindl Kontakt Profil

Ein Lkw hat am Donnerstag um 12.45 Uhr auf der A93 bei Selb/Nord in Fahrtrichtung Regensburg gebrannt. Für die Löscharbeiten war die A93 in beide Richtungen für knapp zwei Stunden gesperrt. Die Sperrung in Richtung Norden dauerte wegen der Bergung des Lasters bis in die Nachtstunden an.

Wie die Polizei berichtet, war ein 37-jähriger Mann mit einem 40-Tonner unterwegs, der mit 20 Tonnen Obst, Gemüse, Brot und Müsli beladen war. Nachdem er eine rot leuchtende Kontrollleuchte bemerkt hat, hielt der Fahrer am Standstreifen an. Der 37-Jährige konnte sich unverletzt aus dem Führerhaus retten, bevor die ersten Flammen aus der Motorhaube schlugen.

Wegen der starken Rauchentwicklung mussten die Anwohner im Ortsteil Kappel ihre Fenster geschlossen halten. Die Brücke über die A 93 an der Anschlussstelle Selb/Nord wurde außerdem kurzzeitig für den Verkehr gesperrt. Wegen des großen Verkehrsaufkommens, übernahm die Polizei die Verkehrsregelung im Stadtgebiet Selb.

Der Schaden am Lkw samt Ladegut beträgt mindestens 350.000 Euro. Dazu kommt noch der bisher ungewisse Schaden an der Asphaltdecke auf der A 93.

Bei Michelfeld hat ein Linienbus gebrannt

Michelfeld bei Auerbach
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.