27.10.2020 - 14:03 Uhr
MünchenDeutschland & Welt

Söder: Schule und Kitas werden notfalls als letztes geschlossen

Ministerpräsident Markus Söder fordert in Sachen Corona ein schnelles und konsequentes Gegensteuern von Bund und Ländern. Er betont aber auch: Kinder und Jugendliche sollen möglichst nicht darunter leiden.

Markus Söder, der Ministerpräsident von Bayern.
von Agentur DPAProfil

Die Staatsregierung hat zugesichert, Schulen und Kitas auch bei steigenden Corona-Zahlen so lange wie möglich offen zu halten. Diese sollten offen bleiben, "so lange es nur irgendwie geht", betonte Ministerpräsident Markus Söder (CSU) am Dienstag nach einer Kabinettssitzung in München. Sollten Einschränkungen nötig werden, sollten insbesondere Schulen als letzte schließen und nach einem möglichen Lockdown auch als erste wieder aufmachen, betonte er.

Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler) sagte, auch der Wechsel von Präsenz- auf Wechselunterricht bei einem Wert von 50 neuen Corona-Infektionen je 100 000 Einwohner in sieben Tagen sei kein Automatismus. "Es sind jeweils Entscheidungen vor Ort, die sich nach den Bedingungen des Landkreises auch ausrichten."

Angesichts drastisch gestiegener Corona-Zahlen fordert Söder zudem ein schnelles und konsequentes Gegensteuern von Bund und Ländern. Mit Blick auf die neuerlichen Beratungen der Ministerpräsidenten mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) an diesem Mittwoch sagte er: "Wir müssen uns morgen bewähren." Dies sei nicht die letzte Chance, aber eine weitere ganz entscheidende Etappe.

Welche konkreten Gegenmaßnahmen er fordert, ließ Söder zunächst offen, er betonte aber: "Lieber gleich und richtig als spät und halbherzig, und lieber mit einer wirksamen Therapie als mit reinen Placebos." Es gebe nicht mehr viele Möglichkeiten, Dinge einheitlich national zu steuern. Und es reiche nicht aus, etwas zu beschließen, was in zwei Wochen schon wieder überholt sei, mahnte Söder.

Sehen Sie hier die Pressekonferenz im Livestream

Wirtschaftliche Gewinner und Verlierer in der Coronakrise

Nabburg

Weiden: Laut OB Jens Meyer Lockdown in "greifbarer Nähe"

Weiden in der Oberpfalz

Hier die aktuellen Corona-Entwicklungen im Newsblog verfolgen

Deutschland und die Welt
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.