ATU betreut künftig Borgward

Seit Jahren gibt es Versuche, Borgward als Automarke wieder zu beleben. Nun stellt der Hersteller ein erstes Modell vor. Den Service dafür übernimmt die Weidener Werkstattkette ATU.

Ein Bordward vor der ATU-Filiale Weiden.
von Alexander Pausch Kontakt Profil

Weiden/Stuttgart. (paa) Die Werkstattkette ATU übernimmt deutschlandweit den Service für die Fahrzeuge des Autoherstellers Borgward. Dazu hat das Weidener Unternehmen eine strategische Partnerschaft mit dem Stuttgarter Automobilkonzern geschlossen, teilte ATU am Montag mit. In den deutschen Filialen von ATU sollen Borgward-Kunden und deren Fahrzeuge betreut werden. Laut ATU kooperiert die Werkstattkete erstmals in dieser Form mit einem Automobilhersteller.

„Borgward und ATU haben gemeinsam ein neuartiges Servicekonzept erarbeitet und zur Marktreife gebracht. Damit haben wir die Grundlage für einen professionellen, deutschlandweiten Service für Borgward-Fahrzeuge geschaffen“, sagte Andreas Schmidt, Geschäftsführer Service und Technik bei ATU laut Mitteilung zur die strategische Partnerschaft. Unabhängig von der Kooperation mit Borgward werde ATU auch weiterhin auf den „markenunabhängigen Kfz-Service für alle Fahrzeugmarken beibehalten“.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp