Mein Soundtrack: Vom WAAhnsinn in den Mojo Club

In "Mein Soundtrack" schreiben Musikbegeisterte über Lieder, die ihnen wichtig sind. Frank Werner geht auf eine Zeitreise, die ihn von Hammerles nach Hamburg führt.

Paul und ich beim Platten auflegen im Neuen Linda in Weiden.
von Frank Werner Kontakt Profil

Musik verbinde ich immer auch mit Orten, die mein Leben geprägt haben. Am Nabburger Gymnasium hat mich eine Kölner Band begeistert, deren Texte wir kaum verstanden, aber um so lauter mitgesungen haben: BAP mit unaussprechlichen Alben wie "Für Usszeschnigge". Die drei Buchstaben habe ich auf Jeans und Schulranzen dick mit Edding gemalt.

Das große WAA-Festival im Jahr 1986 in Burglengenfeld war musikalisch ein Meilenstein, von der politischen Prägung der Zeit ganz abgesehen. Die Toten Hosen zum Frühstück, mit Rio Reiser in die Nacht - das war purer WAAhnsinn.

Die Abende verbrachten wir Ende der 80er im Car Wash in Hammerles. Viermal die Woche. Funky, ausgelassen, unbeschwert. Al Jarreau fürs Herz, Talking Heads fürs Tanzbein, Anne Clark für den Kopf. Songs und Künstler, die mich bis heute begleiten.

Der Weg führte mich nach Hamburg. Jazz und Soul für den Dancefloor - der Mojo Club auf der Reeperbahn 1 öffnete ganz neue Sichtweisen. Durchtanzte Nächte, magische Fußballspiele am Millerntor - ein spannender Abschnitt meines Lebens.

Hörbeispiel von Al Jarreau.

Danach zurück in die Oberpfalz. Ein neues Leben mit meiner Familie, Wurzeln schlagen. Auch die musikalischen Wurzeln bleiben. Ich fahre bis heute für mein Leben gern auf Konzerte. Galliano, Stereo MCs, Jamiroquai - unvergessliche Auftritte. Erst spät entdeckt habe ich die unglaubliche Fulminanz auf der Bühne von Depeche Mode und die Leidenschaft von Jamie Cullum.

Und da sitze ich jetzt mit meinem Sohn Paul. Wir reden über Musik. Paul und ich legen öfter gemeinsam Platten auf. Er hat eine neue Lieblingsscheibe, erzählt er: "Café Bleu" von The Style Council. Britische Musik aus dem Jahr 1984. Was er nicht ahnt: Es ist für mich das schönste Album aller Zeiten. Der Soundtrack meines Lebens geht immer weiter,

Hörbeispiel von Jamie Cullum

Hier noch ein Hörbeispiel der Briten "The Style Council":

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.