21.05.2018 - 14:42 Uhr
HirschauOberpfalz

Nach der 0:5-Pleite gegen SV Kulmain Hirschau steigt wieder ab

Der Kreis hat sich geschlossen: Sowohl das erste Spiel des TuS/WE Hirschau in der Bezirksliga Nord und auch das letzte findet auf dem Sportgelände auf der Löschenhöhe statt.

Betretene Gesichter auf der Spielerbank des TuS/WE Hirschau. Nach nur einer Saison ist das Abenteuer Bezirksliga wieder beendet. Bild: Ziegler
von Fritz DietlProfil

Ehenfeld. Es war das letzte, denn Hirschau steht nach der 0:5-Pleite gegen Kulmain als Direktabsteiger fest.

Beiden Mannschaften war die Bedeutung des Spiels für den Verbleib in dieser Liga bewusst. Hirschau begann vorsichtig und versuchte Ruhe und Sicherheit zu bekommen. Ganz anders die Gäste. Aus einer sicheren Abwehr heraus griffen sie früh an und trugen dann über die Außenbahnen ihre schnellen und gefährlichen Konter vor. Bereits nach sechs Minuten führte diese Taktik zum Erfolg. Nicolas Pusiak konnte sich auf der linken Seite bis zur Grundlinie durchspielen und legte dann quer auf den Torschützen Christian Materne.

Kulmain ruhte sich auf dem Führungstreffer nicht aus, sondern setzten ihre aggressive, aber nicht unfaire Spielweise fort. Lohn war das 0:2 in der 18. Minute durch Benedikt Weber.

Kurz vor der Halbzeit kam noch einmal Hoffnung auf bei den einheimischen Zuschauern, als sich Lukas Schärtl auf der rechten Seite durchsetzte und Johannes Pfab die Hereingabe um wenige Zentimeter verpasste. Die erhoffte Trendwende nach der Pause wurde bereits in der 48. Minute durch das 0:3 durch Christoph Dumler zerstört. Dieser war es auch, der nach einer Pause von rund 50 Minuten wegen Gewitters das 0:4 erzielte. Nicolai Weber stellte dann den Endstand von 0:5 im letzten Spiel des TuS/WE Hirschau, in der Bezirksliga Nord her. TuS/WE Hirschau: Köck, Stegmann, Heckmann, Dietl, Falk (56. Huber), Johannes Pfab, Schärtl, Schuster, Sehr (58. Freimuth), Hirmer (50. Horn), Pienz

SV Kulmain: Reger, Weber, Popp, Zeltner, Ditschek (54. Philip Materne), Greger, Dummler (56. Bodner), Pusiak, Dollkopf, Chudalla, Christian Materne (71. Nicolai Weber)

Tore: 0:1 (6.) Christian Materne, 0:2 (18.) Benedikt Weber, 0:3/0:4 (48./64.) Christoph Dumler, 0:5 (77.) Nicolai Weber - SR: Michael Bäumel (Breitenbrunn) - Zuschauer: 250

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.