13.04.2018 - 20:00 Uhr
KönigsteinOberpfalz

2017 verzeichnet das Naturbad 5000 Besucher weniger als in guten Jahren Hoffen auf viel Sonne

"Leider war es kein gutes Badejahr. Besonders bis Ende Juni gab es wenig Badetage", bedauert Hans Koch, Vorsitzender des Fördervereins Freibad Königstein bei seinem Rückblick auf die Saison 2017.

Der Führungsmannschaft des Freibad-Fördervereins gehören an: (von links, sitzend) Tanja Knahn, Angela Scheibeck, Christa Grembler, (von links, stehend) Peter Kohler, Michael Peschel, Peter Kohler (Müllner), Hans Koch, Markus Ertl und Stefan Pirner. Bild: wku
von Autor WKUProfil

Breitenstein. Nur 12 000 Besucher stellten sich im Naturbad im Königstein ein. In guten Jahren passierten schon bis zu 17 000 Badegäste die Kasse.

Von den umliegenden Gemeinden und auch aus Franken kämen viele Stammgäste. Nur würde das Bad leider von den Einheimischen nicht so geschätzt, erklärte Koch. Außerdem sei bei den Arbeitseinsätzen die Beteiligung sehr mangelhaft. "Es wäre schön, wenn wieder mehr Bereitschaft zur Mitarbeit gezeigt würde." Er rief dazu auf, mitzuhelfen, das Bad bis zum Saisonstart sauber und einladend herzurichten.

Allgemein wird der Zustand des Bades sehr gelobt, was auch Michael Peschel und Georg Schmidt zu verdanken sei. Nicht zu vermeiden seien Algen und rutschige Einstiege. "Es ist halt ein Naturbad ohne Chemie!" bemerkte Koch. Der Förderverein habe Bodenmatten im Sanitärbereich, weitere Ruhebänke und ein neues Boden- und Wandreinigungsgerät finanziert. Angedacht ist eine Lichtanlage bei Nachtschwimmen.

Die Eintrittspreise wurden nur bei Tages- und Zehnerkarten erhöht, die Familien- und Jahreskarten bleiben unverändert. Beim Zelten von auswärtigen Gruppen gibt es künftig keine Pauschalgruppenpreise mehr. Die Schlechtwetterregelung wird zeitlich ausgeweitet. Die Homepage des Vereins soll gelöscht und in die Homepage der Marktwerke übertragen werden, da sie wenig gepflegt wurde.

In seinem Grußwort wünschte 3. Bürgermeister Richard Pesold einen warmen Sommer und einen guten Badebesuch.

Bei den Neuwahlen änderte sich nicht viel. Vorsitzender bleibt Hans Koch, seine beiden Stellvertreter sind Tanja Knahn und Michael Peschel. Die Kasse verwaltet wieder Angela Scheibeck. Die Beisitzer setzen sich aus Stefan Pirner, Markus Ertl und Peter Kohler zusammen. Christa Grembler und Peter Kohler (Müllner) prüfen weiterhin die Kasse.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.