13.01.2021 - 11:38 Uhr
NagelOberpfalz

Mit allen Sinnen in Nagel die Natur erfassen

Das Kräuterdorf Nagel hat für das erste Halbjahr 2021 wieder ein Programm mit lehrreichen kurzen Wanderungen, Seminaren rund um die Wildkräuter sowie kreativen Workshops zusammengestellt - allerdings unter Vorbehalt.

Im „Haus der Kräuter“ in der Ortsmitte von Nagel zeigen zertifizierte Kräuterführerinnen, was man mit dem, was die Natur hergibt, alles herstellen und kochen kann. Kräuter und ihre Wirkungsweisen werden dabei ins rechte Licht gerückt. Auch Kinder hören und sehen dabei gerne zu.
von Autor KKLProfil

Wildkräuterwanderungen für Gruppen wie Betriebsausflug, Stammtisch, Verein oder Freundeskreis können bei Kräuterführerin Erika Bauer, Telefon 09236/1006, von Mai bis September gebucht werden. Sie führt ihre Gäste durch die Natur rund ums Kräuterdorf Nagel. Auf Wunsch kann die Wanderung mit einer Wildkräuterbrotzeit, -pizza oder einem Kräutertrunk kombiniert werden. Auch Sonderwünsche werden - soweit machbar - erfüllt. Für 2021 steht das Programm - coronabedingte Ausfälle von Kursen werden rechtzeitig bekannt gegeben.

  • Qi Gong am See: Die „acht Brokate“, das sind wertvolle Übungen, die seit dem Altertum vorwiegend in China praktiziert werden. Sie regen den Energiefluss des Körpers an und lösen energetische Stauungen auf. Termine auf Anfrage und nach Vereinbarung bei Brigitte Sieben, Heilpraktikerin/Physiotherapeutin, Telefon 09236/9696204.
  • Kerstin Bietz, Natur- und Waldtherapie Guide/Trainerin, bietet Erlebnisse in der Natur rund um Nagel an. Bei der Achtsamkeitswanderung geht es darum, den Wald mit allen Sinnen zu genießen und zu erleben. Jeden ersten Sonntag im Monat sowie auf Anfrage und nach Vereinbarung ist Treffpunkt am Nageler See. Anmeldungen für die zweieinhalbstündige Wanderung unter Telefon 0175/2090242.
  • Bei der „Barfuß-Mitmach-Challenge“ führt Kerstin Bietz bei Nagel über Sand, Kies, Gras, Matsch, Erde und Wasser. Das Barfußlaufen stärkt die Fußmuskulatur, sorgt für eine bessere Körperhaltung und beugt Haltungsschäden vor. Positiv sind auch die Stärkung des Immunsystems, des Bewegungsapparates und des Stoffwechsels. Hormon- und Nervensystem werden ausgeglichen. Geplant ist jeder dritte Samstag im Monat um 9.30 Uhr sowie nach Vereinbarung.
  • Kreativ mit "Kräuter und so weiter" heißt der „Mach's einfach“-Termin mit Kerstin Bietz. Weil viele Dinge, die im Wald herumliegen, noch nicht auf einen bestimmten Zweck festgelegt sind, bieten sie die Möglichkeit, kreativ zu werden. Termine: jeden dritten Samstag im Monat, 14 bis 15 Uhr, sowie nach Vereinbarung.
  • Kräuterführerin Erika Bauer lädt am Freitag, 29., und Samstag, 30. Januar, jeweils 19 Uhr, zum Kurs „Räuchern mit Kräutern und Harzen für Körper und Seele“ ins „Haus der Kräuter“ ein. In gemütlicher Runde lernen die Teilnehmer die Anwendungsmöglichkeiten und Wirkungsweisen verschiedener Kräuter und Harze kennen. Anmeldung unter Telefon 09236/1006 bis einen Tag vor der Veranstaltung möglich.
  • „Von unruhigen Nächten zu süßen Träumen“: Hildegard Kern informiert am Dienstag, 9. Februar, 19 bis 20.30 Uhr, im „Haus der Kräuter“, warum Schlafen für den Menschen lebenswichtig ist. Die Kursteilnehmer erhalten von der Heilpraktikerin einfache, hilfreiche Tipps aus der Naturheilkunde, um ihren gesunden Schlaf zu pflegen oder wieder tief und erholsam zu schlafen. Anmeldung bis 5. Februar, Telefon 09236/286416.
  • "Ätherische Öle - hilfreiche Begleiter im Alltag (Hausapotheke)" heißt es am Dienstag, 23. Februar, 19 Uhr. Birgit Ziegler will in einem Erlebnisvortrag über ätherische Öle Wissenswertes zu den Anwendungsmöglichkeiten und der Wirkungsweise weitergeben. Anmeldung bis 22. Februar, Telefon 0151/64806896.
  • Am Mittwoch, 24. Februar, 19 Uhr, informiert Birgit Ziegler, wie „Ätherische Öle zur Stärkung des Immunsystems“ beitragen und dabei helfen können, die körpereigenen Abwehrkräfte zu stärken und intakt zu halten. Anmeldung bis 23. Februar, Telefon 0151/64806896.
  • „Die Lebensbereiche der Stauden“: Ob eine Staude es schafft, in unseren Gärten ihre volle Pracht zu entwickeln, hängt davon ab, ob wir ihre Ansprüche berücksichtigen. Neben Informationen zu den Lebensbereichen nach Richard Hansen und Friedrich Stahl werden die Teilnehmer am Freitag, 5. März, 19 Uhr, im „Haus der Kräuter“ eine kleine Auswahl an Pflanzen/Kräutern zum jeweiligen Lebensbereich kennenlernen. Anmeldung bis 3. März bei Melanie Kellner, Dipl.-Ing. Gartenbau und Kräuterführerin, Telefon 0175/1649327.
  • „Selbstgemacht – das Dinkelbrot“ heißt es am Samstagnachmittag, 6. März. Schon in der Heilkunde nach Hildegard von Bingen ist der Dinkel ein besonderes Gewächs, dessen Inhaltsstoffe die Gesundheit beflügeln. Vom Teigansatz bis zum fertigen Produkt wird Marie Swakowski die Teilnehmer durch den Nachmittag begleiten. Die Backpraxis wird um einen Klassiker aus Südtirol ergänzt – dem Vinschgauer. Anmeldung bis 3. März, Telefon 09235/968513 oder 0157/82989391.
  • „Die Kraft des Mondes - was der Mond so alles kann, außer scheinen“ heißt es am Dienstagabend, 9. März. In ihrem Vortrag will Heilpraktikerin und Kräuterführerin Hildegard Kern einen Einblick in ein uraltes Erfahrungswissen ermöglichen. Anmeldung bis 5. März, Telefon 09236/286416.
  • Um „Ätherische Öle – Hausapotheke für Kinder“ geht es am Donnerstag, 18. März, 19 Uhr. Auch bei Kindern können ätherische Öle als sanfte Helfer aus der Natur bei einer Vielzahl von Beschwerden eingesetzt werden. In diesem Vortrag stellt Birgit Ziegler eine Sammlung von ausgewählten ätherischen Ölmischungen vor, die speziell für Kinder entwickelt wurden. Anmeldung bis 17. März, Telefon 0151/64806896.
  • Schon Hildegard von Bingen empfahl das Urkorn Dinkel bei Erkrankungen und zur Stärkung des Immunsystems. Beim Kurs „Backen mit dem Urkorn Dinkel“ am Freitag, 19. März, wird Karin Schröter mit den Teilnehmern mit Dinkelmehlen Brot, Brötchen, Baguette und anderes zubereiten. Dazu gibt es Aufstriche. Anmeldung bis 15. März, Telefon 09236/6210.
  • Einfach mit allen Sinnen genießen und entspannen heißt es beim „Wohlfühlabend für Frauen“ am Dienstag, 13. April. An diesem Abend will Hildegard Kern die Fähigkeit der sinnlichen Wahrnehmung zur Entspannung nutzen. Anmeldung bis 9. April, Telefon 09236/286416.
  • „Oxymel - ein natürliches Heil- und Stärkungsmittel aus Essig, Honig und Kräutern“ mit Monika Wastl: Es gibt viele Möglichkeiten, die wertvollen Kräfte von heimischen Kräutern und Pflanzen haltbar zu machen. Eine davon ist Oxymel, eine Alternative für Kräuterextrakte ohne Alkohol. Anmeldung für den Kurs am Donnerstag, 15. April, bis 13. April unter Telefon 0151/53560569.
  • „Bärlauch & Co. - frische Energie für Körper und Geist“ am Freitagabend, 23. April: In diesem Vortrag von Erika Bauer geht es um Wissenswertes über das Sammeln und Trocknen, über die Verwendung in der Küche und volksheilkundliche Anwendung. Anmeldung bis 22. April, Telefon 09236/1006.
  • „Die Heilkraft und Schönheit kommt aus der Wiese - Hydrolate und Kosmetik mit Frühlingskraft“ bietet Marie Swakowski am Donnerstag, 29. April, an. Motto des Kurses: „Pflanzliche Schönheitsmittel und reinste Pflanzenkraft in einem“. Die Kräuterführerin will in die Welt der Heilpflanzen entführen. Anmeldung bis 26. April, Telefon 09235/968513 oder 0157/82989391.
  • Im Mai beginnen die Wildkräuterwanderungen. Anmeldung dazu bei den Kräuterführerinnen Monika Wastl, Telefon 0151/53560569, Erika Bauer, Telefon 09236/1006, Melanie Kellner, Telefon 0175/1649327. Anmeldeschluss ist spätestens ein Tag vor der Wanderung.
  • „Gesundheit bekommt man nicht im Handel, sondern durch den Lebenswandel“: Mit diesem Zitat von Sebastian Kneipp lädt dieser Vortrag am Dienstag, 25. Mai, ein, einen Blick auf die fünf Säulen der Gesundheit nach Pfarrer Kneipp zu werfen. Anmeldung bis 21. Mai bei Hildegard Kern, Telefon 09236/286416.
  • Der Kurs „Bachblüten müssen nicht aus England kommen“ ist für alle, die sich für die „Blüten, die durch die Seele heilen“ (Dr. Edward Bach) und deren Anwendung interessieren. Am Dienstag, 8. Juni, lernen die Teilnehmer die sieben Gemütszustände und die von Dr. Bach dafür bestimmten Blütenessenzen kennen. Hildegard Kern gibt einen Einblick in die Lebensgeschichte des englischen Arztes und Bakteriologen. Die Kursteilnehmer erfahren, wie sie ihre eigenen Bachblüten in der Natur suchen und herstellen können. Anmeldung bis 4. Juni, Telefon 09236/286416.
  • Am Freitagnachmittag, 11. Juni, eröffnet das alljährliche „Backen mit Garten- und Wildkräutern“ im „Haus der Kräuter“ eine Reihe von Koch- und Backkurse. Sauerteigbrot, Wildkräuterpizza und Brötchen - dazu gibt es pikante und süße Aufstriche. Außerdem erfahren die Teilnehmer Wissenswertes über die Verwendung von Kräutern in der Küche beim Backen und Kochen. Anmeldung bis 7. Juni bei Karin Schröter, Telefon 09236/6210.
  • Am Mittwoch, 16. Juni, gibt es „Schnelle Wildkräuterküche“ - das Kochen mit Wildkräutern muss nicht zeitaufwändig sein. Aus Wild- und Gartenkräutern werden kleine Speisen zubereitet, die bei einem Buffet oder Abendessen servieren werden können. Karin Schröter gibt Wissenswertes über die Verwendung von Wild- und Gartenkräutern sowie das Sammeln und Konservieren weiter. Anmeldung bis 11. Juni, Telefon 09236/6210.

Cornelia Müller aus Pullenreuth bringt mit ungewöhnlichen Ideen Kräuter, Leute, überliefertes Wissen und die Besonderheiten des Steinwalds zusammen.

Pullenreuth

Der neue Flyer mit Informationen und dem gesamten Kurs- und Seminarterminen der Kräuterführerinnen liegt in Geschäften in Nagel oder den umliegenden Gemeindeverwaltungen aus. Das Jahresprogramm mit Anmeldemöglichkeit gibt es auch im Internet. Für alle Veranstaltungen sind Geschenkgutscheine im „Haus der Kräuter“ erhältlich.

Hier gibt's Infos zu den Veranstaltungen

Hier gibt's Infos zu den Veranstaltungen

Info:

Service

E-Mail-Adressen und Veranstaltungen

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.