25.08.2021 - 10:41 Uhr
AltendorfOberpfalz

Markus Dirschwigl bleibt Vorsitzender der Soldaten- und Kriegerkameradschaft Altendorf

Markus Dirschwigl (Dritter von rechts) steht weiterhin an der Spitze der Soldaten- und Kriegerkameradschaft Altendorf. Zur Wahl gratulierten Bürgermeister Markus Schiesl (links) und der stellvertretende Kreisvorsitzende Andree Pöppich (Dritter von links).
von Richard BraunProfil

Die Soldaten- und Kriegerkameradschaft Altendorf gehört zu den Aktivposten im Vereinsleben der Gemeinde. Viele Veranstaltungen, die auch von der Bevölkerung gerne angenommen werden, tragen ihre Handschrift. Doch mit den ersten im Lockdown März 2020 ruhen alle Aktivitäten. Lediglich auf das Faschingskegeln konnte Vorsitzender Markus Dirschwigl in seinem Rechenschaftsbericht anlässlich der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Schiesl hinweisen.

Selbst die Feierlichkeiten zum Totengedenken am Kriegerdenkmal mussten auf ein Minimum beschränkt werden. Zusammen mit Bürgermeister Markus Schiesl legte der Verein in aller Stille einen Kranz am Ehrenmal nieder. Ein besonderer Dank des Vorsitzenden galt der Familie Fischer, die sich das ganze Jahr über um die Pflege des Kriegerdenkmals bemüht hat.

Unter strengen Hygienevorschriften konnte auch die Sammlung für die Kriegsgräber durchgeführt werden, welche die Summe von 1574 Euro ergab. Unter den gegebenen Umständen verzichtete der Verein auf eine weitere Terminplanung, lediglich der Ausflug der Böllerschützen nach Fischbach-Wackersberg vom 17. bis 19 September ist vorgesehen.

In der anschließenden Aussprache stimmten alle Anwesende für eine Erhöhung des Vereinsbeitrages auf zwölf Euro im Jahr. Für das aktive Vereinsleben bedankte sich Bürgermeister Markus Schiesl in seinen Grußworten. Auch er hoffte, dass das Vereinsleben bald wieder in gewohnter Weise ablaufen kann. Die Grüße des Kreisverbandes überbrachte der stellvertretende Kreisvorsitzende Andree Pöppich.

Die anstehenden Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis: Vorsitzender bleibt Markus Dirschwigl. Sein Stellvertreter ist Werner Killermann. Zum Schriftführer wurde Georg Köppl gewählt. Die Kasse verwaltet Josef Fischer. Als Beisitzer fungieren Reinhold Dirschwigl, Hans Lottner, Alois Landgraf und Walter Tischler. Schießmeister für Böllerschützen ist Werner Killermann. Die Kasse prüfen Hermann Haas und Alois Prey.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.