23.11.2021 - 09:36 Uhr
AltendorfOberpfalz

Neues Fahrzeug zum Feuerwehrjubiläum in Altendorf

Im kommenden Jahr feiert die Feuerwehr Altendorf ihr 150-jähriges Bestehen. Dazu gibt es auch ein besonderes "Geschenk" in Form eines neuen Löschfahrzeugs. Der Gemeinderat stellte nun die Weichen dafür.

Rechtzeitig zum 150-jährigen Gründungsfest soll ein neues Löschfahrzeug für die Altendorfer Feuerwehr bereit stehen. Dafür muss die Kommune tief in die Tasche greifen.
von Alois KöpplProfil

Vom 10. bis 12. Juni 2022 feiert die Altendorfer Feuerwehr ihr 150-jähriges Vereinsjubiläum. Auch ein neues Löschfahrzeug sollen die Kameraden im Jubiläumsjahr erhalten. Der Gemeinderat hat im Jahr 2019 beschlossen, dass für die Neuanschaffung eines HLF 10 ein Planungsbüro zur Erstellung der Ausschreibungsunterlagen beauftragt werden soll. „Zwischenzeitlich“, so informierte Bürgermeister Markus Schiesl nun das Gremium bei dessen Sitzung, „wurde durch die Verwaltung auch der Zuwendungsantrag nach den Feuerwehrzuwendungsrichtlinien gestellt“. Die geschätzten Anschaffungskosten betragen rund 425 000 Euro.

Nach Rücksprache mit der Regierung der Oberpfalz werden zum Jahresbeginn 2022 voraussichtlich die Zuwendungssätze für ein HLF 10 um 15 Prozent erhöht. Es kann dann mit einer Zuwendung in Höhe von knapp über 100 000 Euro gerechnet werden. Man vereinbarte, diese Erhöhung noch abzuwarten, bevor ein Zuwendungsbescheid erlassen wird.

Ausschreibung beginnt

Weiterhin wird die Beschaffung des Altendorfer Löschfahrzeuges auch durch den Landkreis Schwandorf gefördert. Hier liegt der Zuwendungsbetrag aktuell bei knapp unter 25 000 Euro. Wichtig ist, dass keine Auftragsvergabe vor Erlass des Zuwendungsbescheids erfolgt. Ungeachtet dessen soll jedoch bereits jetzt die Ausschreibung durchgeführt werden, um nicht noch weitere Preissteigerungen finanziell tragen zu müssen.

„Dieses Vorgehen ist nicht förderschädlich“, betonte Bürgermeister Schiesl. Die Ratsherren verständigten sich durch einstimmigen Beschluss darauf, dass die Ausschreibung zur Beschaffung des HLF 10 für die Feuerwehr Altendorf zeitnah in Absprache mit dem Planungsbüro IB Diem durchgeführt werden soll. Es ist eine Preisbindung bis Ende April 2022 festzulegen, um einen zeitlichen Spielraum bis zum Erlass des Zuwendungsbescheids und der erforderlichen Vergabe zu erhalten.

Zur Erneuerung des vorhandenen Stahl Seitenlauftores am kommunalen Bauhof hat die Verwaltung Angebote für ein neues Sektionaltor, alternativ auch mit elektronischen Antrieb eingeholt. Das Gremium vergab den Auftrag des Sektionaltors mit Antrieb als wirtschaftlich günstigsten Bieter an die Firma Innenausbau Zilk aus Teunz zum Angebotspreis von 4728,29 Euro. Die Montage erfolgt ohne Elektro-, Putz- und Bauarbeiten sowie ohne Demontage des alten Tores.

Reine Formsache war das Prüfungsergebnis zur Feststellung der Jahresrechnung 2020 der Gemeinde Altendorf und die damit verbundene Entlastung. Der Gesamthaushalt für den Zeitraum 2020 beträgt 2 850 371,07 Euro.

Die Jahresrechnung 2020 der Gemeinde Altendorf hat der Rechnungsprüfungsausschuss Anfang November geprüft. Die auftretenden Fragen konnten gleich vor Ort mit dem Kämmerer geklärt werden, so dass es keine Beanstandungen gab. Bürgermeister Markus Schiesl hat bei der Beratung und Abstimmung an der Entlastung nicht teilgenommen. Die Entlastung wurde erteilt.

Stabilisierungshilfe für die Gemeidne

Mit einer Fülle von Mitteilungen eröffnete Schiesl den Informationsblock. Als Stabilisierungshilfe erhält die Gemeinde Altendorf 85 000 Euro und einen erhöhten Fördersatz bei Investitionen. Coronabedingt entfällt der Seniorennachmittag. Eine Päckchenaktion der Landjugend dient als Ersatz. Die Pfarrgemeinde und die Gemeinde unterstützen die Aktion zu gleichen Teilen.

Das Ingenieurbüro Leonhard prüft die Kosten für einen Umbau, beziehungsweise die Modernisierung der Kläranlage, um beim weiteren Vorgehen die wirtschaftlichste Lösung im Auge zu behalten. „Nicht besonders erfreulich waren die Ergebnisse von Geschwindigkeitsmessungen in Trossau und Schirmdorf“, sagte das Gemeindeoberhaupt. Vor allem in Schirmdorf lagen viele Ergebnisse zwischen 60 und 110 Kilometern in der Stunde im Innerortsbereich. Weitere Messungen im kommenden Jahr sind laut Schiesl daher unumgänglich.

Patenbitten bei der Feuerwehr

Altendorf
Die Tage des alten Tores im Gebäude des Bauhofes sind gezählt. Es wird durch ein neues Sektionaltor mit Antrieb ersetzt.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.