04.03.2020 - 10:37 Uhr
Altenstadt bei VohenstraußOberpfalz

Kreisfischereiverein Vohenstrauß ehrt treue Mitglieder

Kreisfischereivereinsvorsitzender Johann Dittmann ehrte treue und langjährige Mitglieder und überreichte Vereinsnadeln und Geschenke. Anton Pöpperl und Josef Puff aus Pleystein (vorne, Dritter und Vierter von rechts) gehören seit einem halben Jahrhundert zu den Kreisfischereivereinsmitgliedern. Verabschiedet wurde zudem Bürgermeister Hermann Ach aus Moosbach (Zweiter von rechts), der nicht mehr für das Bürgermeisteramt kandidiert und deshalb letztmals offiziell bei der Jahreshauptversammlung der Fischer dabei war.
von Elisabeth DobmayerProfil

Der Jugendleiter des Kreisfischereivereins, Hans Kellner berichtete in der Jahreshauptversammlung, dass 16 Jugendliche in einer Gruppe von ihm und Tim Gesierich angeleitet werden. Gewässerwart Jochen Grünthaler informierte die Mitglieder über die Besatzzahlen. Im Artenhilfsprogramm konnten 2500 Bachforellen, 2200 Barben und 2000 Nasen in die heimatlichen Gewässer gesetzt werden. Auf Kosten des Vereins wurden folgende Fischarten ergänzt: 309 Kilogramm Brachsen, Bachsaibling (5), Giebel (890), Glasaale (1), Regenbogenforellen (10), Rotauge (60), Spiegelkarpfen (225), Schleie (24), Wild- oder Schuppenkarpfen (624), Graskarpfen (24), Weißfische (184,5) und Zander (24). Außerdem informierte Grünthaler über das Einsetzen von zwei Hechten und 4000 vorgestreckten Zandern. Er wünschte abschließend allen Anglern „Petri Heil“. Vorsitzender Johann Dittmann bedauert, dass der Erfolg der Angler oftmals trotz der hohen Besatzzahlen ausbleibe. Kassier Joachim Gesierich ging auf den Kassenbestand ein. Trotz der hohen Erträge aus verschiedenen Veranstaltungen bleibe nur ein kleiner Betrag als Plus über.

Außerdem standen Ehrungen an. Vorsitzender Dittmann überreichte für ein halbes Jahrhundert Treue eine große gerahmte Urkunde, eine Fischerstele und einen Präsentkorb an Karl Schön (Moosbach), Anton Pöpperl und Josef Puff (Pleystein). Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden mit einem Allroundwerkzeug, einer gerahmten Urkunde und einer Stele ausgezeichnet: Wolfgang Mayer und Erwin Süß (Moosbach); Josef Stauber (Zengerhof); Gerhard Gösl (Altenstadt); Siegfried Preßl (Pfrentsch); Dieter Zeus, Willi Völkl und Anton Wurdack (Vohenstrauß); Josef Taucher (Straßenhäuser); Karl Schön (Oberlind); Alfred Hierold (Roggenstein); Franz Blöderl und Josef Hamann (Waldthurn); Hermann Taucher (Eslarn).

Mit der goldenen Vereinsehrennadel wurden folgende Mitglieder gedacht: Stefan Stauber (Zengerhof); Matthias Stephan und Josef Simon (Waidhaus); Sabine Deindl (Pfrentsch); Josef Grötsch (Reichenau); Herbert Simon (Grub); Gerhard Wührl (Vohenstrauß). Die silberne Vereinsehrennadel gab es für 20 Jahre Vereinszugehörigkeit für Martin Binder (Pleystein); Michael Rauch (Waidhaus); Johann Janker (Georgenberg); Joachim-Roland Bittner (Altenstadt); Helmut Zwack (Vohenstrauß); Manfred Kaiser (Moosbach).

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.