03.03.2019 - 16:10 Uhr
Altenstadt bei VohenstraußOberpfalz

Krematorium Thema beim Faschingsumzug in Altenstadt

Der kleine Ortsteil geriet am Sonntag wieder zur Faschingshochburg in der Großgemeinde Vohenstrauß. Jetzt läuft die heiße Phase bis zum Kehraus am Faschingsdienstag. In den Gaststätten ist der Teufel los.

von Elisabeth DobmayerProfil

Themen wie das Krematorium, der Artenschutz, der Diesel-Skandal oder das Weidener Nordoberpfalz Center (NOC) erhitzten in den vergangenen Wochen die Gemüter der Bevölkerung. Kein Wunder, dass diese Themen auch Gegenstand des bunten Gaudiwurms im Ortsteil beim Faschingsverein "Genau" waren. Doch auch ein Scheich mit seinem Harem, eine bunte Blumenwiesen und allerlei Federvieh waren beim Faschingsumzug vom Unter- ins Oberdorf dabei. Altenstadt war am Sonntagnachmittag wieder fest in der Hand der Narren. Die Hoheiten mit Prinzessin Theresia I. und Florian II. präsentierten sich fantastisch und immer wieder ertönte ein dreifaches "Altenstadt Genau". 18 Fußgruppen und Wägen machten sich um 14 Uhr zum 24. Mal auf die Umzugsstrecke. Wenn auch der Himmel grau verhangen war, tat das der Stimmung keinen Abbruch. Die Teilnehmer waren bestens gelaunt, und auch das Publikum war gut aufgelegt und geizte nicht mit „Helau“-Rufen. Die Kinder hatten mit den Bonbon- und Chips-Regen zu tun und sammelten eifrig die Süßigkeiten ein. Nach 20 Minuten war der erste Durchgang vorbei. Wer Lust hatte, blieb einfach kurz stehen und wartete, bis der Tross zurückkam und die Teilnehmer anschließend in die Gastwirtschaften zum Feiern ausschwärmten. Derweil nahm die Kehrmaschine ihre Arbeit auf, und bis man sich versah, war vom ganzen Spektakel nichts mehr zu sehen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.