07.10.2020 - 12:12 Uhr
Altenstadt an der WaldnaabOberpfalz

Fahranfänger setzt Auto gegen Firmengebäude

Weil ein Fahranfänger mit seinem Auto zu schnell unterwegs ist, kommt sein Wagen ins Schleudern. Am Ende prallt er gegen ein Firmengebäude in Altenstadt/WN.

Ein 18-Jähriger hat im Kreisverkehr in Altenstadt beschleunigt. Am Ende prallt er gegen ein Firmengebäude.
von Susanne Forster Kontakt Profil

Im Kreisverkehr in Altenstadt/WN ist ein Fahranfänger scheinbar zu sehr aufs Gas gestiegen. Als er beschleunigte, ist dem 18-Jährigen wegen nicht angepasster Geschwindigkeit das Heck des Wagens ausgebrochen, teilt die Polizeiinspektion Neustadt/WN mit. Das Fahrzeug sei ins Schleudern und auf den Grünstreifen auf der rechten Seite gekommen. Der Fahrer habe mit dem Auto einen Leitpfosten und ein Hinweisschild umgefahren.

Danach sei der 18-Jährige über die Karl-Singer-Straße gefahren und dort gegen ein Firmengebäude geprallt. Der Fahrer erlitt durch den Unfall einen Schock, eine 20-jährige Mitfahrerin hat sich an der Schulter verletzt und kam ins Klinikum, heißt es im Polzeibericht.

Laut Polizei liegt der Gesamtschaden bei 20.500 Euro. Die Freiwillige Feuerwehr Altenstadt war zudem im Einsatz.

Der Unfallatlas für die Oberpfalz: Wo kracht es wann und wie häufig

Amberg

Weil sie Angst vor einer Corona-Ansteckung hat, ruft eine Rentnerin die Polizei

Windischeschenbach
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.