26.02.2020 - 16:38 Uhr
Altenstadt an der WaldnaabOberpfalz

Haushalt und digitale Klassenzimmer

Die digitale Welt hält jetzt auch in der Mittelschule und Grundschule in Altenstadt Einzug. Bei den Sitzungen der Schulverbände steht der Digitalpakt mit Einrichtung der digitalen Klassenzimmer im Fokus.

Das Digitale Klassenzimmer wird in der Mittelschule und in der Grundschule in Altenstadt eingerichtet.
von Johann AdamProfil

Kämmerer Rüdiger Fuhrmann erläuterte im Gremium die jeweiligen Haushaltspläne und beleuchtete einzelnen Positionen intensiver. Die zuständigen Verbandsräte für die Grundschule oder Mittelschule stimmten den vorgeschlagenen Haushalten einstimmig zu:

Schulverband Mittelschule

Für die Mittelschule beträgt der Verwaltungshaushalt in Ein- und Ausgaben 429 800 Euro. Der Verwaltungshaushalt beläuft sich auf 111 500 Euro. Kreditaufnahmen für Investitionen sind keine erforderlich. Die Schulverbandsumlage, die auf die beteiligten Gemeinden umgelegt wird, wird auf 372 200 Euro festgesetzt. Von der Umlage bei insgesamt 103 Schülern fallen auf Altenstadt (79 Schüler) 285 473 Euro, auf Kirchendemenreuth (8 Schüler) 28 908 Euro und auf Parkstein (16 Schüler) 57 817 Euro. Der Gesamthaushalt erhöht sich um 70 600 Euro auf 541 300 Euro. Dabei steigt der Vermögenshaushalt um 68 000 Euro und der Verwaltungshaushalt um 2 600 Euro. Die Verbandsumlage je Verbandschüler beläuft sich auf 3 613, 59 Euro. Die Entnahme aus den Rücklagen beträgt 96 200 Euro. Der Digitalpakt mit der Einrichtung des Digitalen Klassenzimmer wird intensiv vorangetrieben, erläuterte Fuhrmann. Dabei fallen für Hard- und Software 111 500 Euro an Ausgaben an. Vom Land Bayern erhält der Schulverband 15 300 Euro aus dem Budget des Digitalpaktes. Die Einrichtung des digitalen Klassenzimmers wird nach dem Abschloss der aktuellen Baumaßnahme erfolgen.

Schulverband Grundschule

Der Verwaltungshaushalt der Grundschule liegt bei 415 00 Euro in Ein- und Ausgaben. Beim Vermögenshaushalt sind es 104 300 Euro. Die Schulverbandsumlage wird auf 358 300 Euro festgelegt. Für das Haushaltsjahr 2020 ist eine Investitionsumlage von 77 200 Euro nötig. Somit beträgt die Verbandsumlage 435 500 Euro. Bei 180 Schülern beträgt die Schulverbandsumlage 2 419 Euro. Davon entfallen auf Altenstadt (145 Schüler) 350 819 Euro und auf Kirchendemenreuth (35 Schüler) 84 680 Euro. Der Gesamthaushalt erhöht sich um 104 800 Euro auf 519 300 Euro. Die Erhöhung verteilt sich auf den Verwaltungshaushalt (48 200 Euro) und den Vermögenshaushalt (56 600 Euro). Die Verbandsumlage je Schüler erhöht sich um 161 Euro auf 1 990 Euro. Die Investitionsumlage je Schüler wird auf 428 Euro festgesetzt. So können 10 200 Euro Rücklagenentnahmen dem Haushalt zugeführt werden. Im Vermögenshaushalt sind 104 300 Euro für Anschaffungen vorgesehen. Dafür ist eine Kreditaufnahme nötig. Für die Einrichtung des Digitalen Klassenzimmers fallen für Soft- und Hardware insgesamt 104 300 Euro an Ausgaben erforderlich. Aus dem Digitalpakt gibt es vom Land 16 900 Euro Zuschuss. Die Investitionszuweisung der Gemeinden beläuft sich auf 77 200 Euro.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.