13.02.2020 - 12:45 Uhr
Altensteinreuth bei KulmainOberpfalz

Schule und Rathaus digital

Mit einer Bilder-Präsentation erinnerte der Kulmainer CSU-Bürgermeisterkandidat Günter Kopp an die Aktivitäten der vergangenen sechs Jahre. Er erklärte aber auch, was er in einer weiteren Amtszeit plant.

Sehr interessiert verfolgten die Anwesenden den Lichtbildervortrag von Rathauschef und Bürgermeisterkandidat Günter Kopp (stehend). Auch Landratskandidat Roland Grillmeier (Sechster von rechts) war sehr angetan von der Leistung der Gemeinde Kulmain.
von Externer BeitragProfil

Gut besucht war das "Gespräch mit dem Bürger" des CSU-Ortsverbandes in der Schutzhütte Altensteinreuth. In der Auftaktveranstaltung zur Kommunalwahl erinnerte Ortsvorsitzender und Bürgermeisterkandidat Günter Kopp in einer Bilder-Präsentation an die Aktivitäten seit 2014, vermeldet die Partei in einer Mitteilung. Als besondere Investitionen im Bereich Altensteinreuth, Zinst und Unterwappenöst verwies Günter Kopp auf den Neubau der Gemeindeverbindungsstraße Kulmain- Zinst, Anschaffung eines TSF-Logistik-Fahrzeuges sowie Einbau eines Druckminderungsschachtes.

Als Ziele und Visionen formulierte Kopp zeitgemäße Ergänzungen und Anpassungen in der Betreuung im Kinderhaus Mobile, Sicherung der Grundschule mit Offener Ganztagsschule sowie "Digitaler Schule mit digitalen Klassenzimmern", Optimierung des Verwaltungsbetriebes im "digitalen Rathaus", Schaffung von Anreizen für junge Familien mit Begrüßungsgeld, Spielplätzen und Freizeitangeboten sowie Barrierefreiheit für die Zugänge der öffentlichen Gebäude und Verkehrsanlagen.

Außerdem seien ihm die Unterstützung der aktiven Feuerwehrleute, der -jugend und Feuerzwerge, Förderung der Jugendarbeit und Kreismusikschule sowie ein jährliches Ferienprogramm sehr wichtig. Die Pflege von Brauchtum, Tradition und Kultur nehme ebenso einen wichtigen Stellenwert ein. "Zudem wollen wir weiterhin im Vereinswesen Zuschüsse für Investitionen gewähren und eine praxisorientierte Hilfe in der Seniorenarbeit leisten."

Die Gemeinderatskandidaten der CSU-Liste präsentierte Kopp ebenfalls in einer Bilderdokumentation vor. Die sowohl jüngeren als auch erfahrenen Bewerber seien fest in der Gesellschaft und würden ihr Fachwissen und ihre Lebenserfahrung zur Verfügung stellen.

Er stehe für eine starke Landwirtschaft mit der Aufgabe, die Natur zu schonen und pflegen, erklärte Landratskandidat Roland Grillmeier. "Wir stehen zu unseren Krankenhäusern und wollen die wohnortnahe Krankenversorgung aufrechterhalten." Es werde in diesem Bereich viel investiert, um die Zukunft der vier Häuser zu gewährleisten. "Unsere Region boomt", stellte Grillmeier fest, denn die Arbeitslosenquote sei schon lange nicht mehr so niedrig gewesen. Aber es gebe noch viel zu tun, so im Sozialbereich, auf dem Gebiet der interkommunalen Zusammenarbeit, beim ÖPNV sowie bei der Ausweisung von Wohn- und Industriegebieten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.