Feuerwehren üben in "Altmugler Sonne"

Einmal im Jahr treffen sich die vier Feuerwehren aus der Gemeinde Neualbenreuth zu einer gemeinsamen Übung. Dabei werden realistische Szenarien nachgestellt. Diesmal führte der Einsatz zur „Altmugler Sonne“.

Die Feuerwehrleute besprachen nach dem Einsatz den Verlauf der Übung.
von Martin Maier Kontakt Profil

Die Annahme: "Zimmerbrand in Ferienbetrieb mit Gaststätte. Drei Personen vermisst. 2. Obergeschoss verraucht." Insgesamt 45 Feuerwehrleute der Wehren Neualbenreuth, Ottengrün, Hardeck und Wernersreuth rückten aus. Zudem waren Kreisbrandmeister Wolfgang Fischer und Kreisbrandinspektor Lorenz Müller vor Ort. Die Einsatzkräfte mussten unter anderem das Gebäude evakuieren, die vermissten Personen finden, eine 400 Meter lange Schlauchleitung aufbauen und eine Verletztenstelle einrichten.

Neualbenreuths Kommandant Andreas Köhler zeigte sich mit dem Verlauf der Übung sehr zufrieden. Ein großes Dankeschön ging an die Wirtsleute Silvia und Johann Lemberger, die ihr Gebäude für die Übung öffneten. Danach lud das Ehepaar alle Feuerwehrleute noch zum Mittagessen ein.

Die gemeinsame Übung der vier Neualbenreuther Gemeinde-Feuerwehren war diesmal in der "Altmugler Sonne".

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.