23.07.2021 - 16:07 Uhr
AmbergOberpfalz

2000-Euro-Spende für Transporter der DLRG Amberg

Von links: Stiftungsratsvorsitzender Dieter Meier, Stiftungsvorsitzender Gerhard Sandner, Vorsitzender DLRG Gerhard Schottenheim sowie die Stiftungsräte Landrat Richard Reisinger und Oberbürgermeister Michael Cerny.
von Externer BeitragProfil

Er ist da. Der neue Transporter der DLRG. Um an Schwimmmeisterschaften, am Wettkampfort und an verschiedenen Jugendaktionen teilzunehmen, wurde der Transporter notwendig. „Damit werden auch die Eltern entlastet, die bisher die Fahrdienste zu weit entlegenen Ort übernehmen mussten, teils auch an Wochenenden. Die DLRG-Jugend kann nun Aktionen planen und unabhängig durchführen - ein Riesen-Motivationsschub“, freute sich der Vorsitzende der DLRG, Gerhard Schottenheim.

Vorrangig werde das Fahrzeug für die Jugend verwendet, könne aber auch als vollwertiges Einsatzfahrzeug im Auftrag der ILS (Integrierte Leitstelle Amberg) eingesetzt werden. Es findet auch als Zugfahrzeug für eines der Hochwasserboote Verwendung.

Aktuell wird der Transporter regelmäßig für die Jugendlichen als Transportmittel zur Wachstation in Bodenwöhr eingesetzt. Dort finden auch Ausbildungen rund um den Wasserrettungsdienst statt oder SAN-Kurse.

„Um den Weiterbestand des Vereines zu gewährleisten, ist Jugendarbeit unentbehrlich“, ergänzte Schottenheim.

Er dankte den Stiftungsratsvorsitzenden Dieter Meier und Gerhard Sandner sowie den Stiftungsräten Oberbürgermeister Michael Cerny und Landrat Richard Reisinger von der Förderstiftung der Sparkasse Amberg-Sulzbach, die mit 2000 Euro das Projekt unterstützten.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.