21.07.2019 - 12:46 Uhr
AmbergOberpfalz

„Achtung Schulanfänger“: Sieger des Malwettbewerbs geehrt

Das Siegerbild bei diesem Malwettbewerb kommt den Mitschülern nicht nur einmal unter die Augen: Was Max Jüntgen und Leopold Dirschl geschaffen haben, hängt ab September als Plakat in den Schulbussen.

Das neue Plakat in den Bussen wird ab September die Autofahrer zur Vorsicht aufrufen. Von links: Oberkommissar Horst Strehl, Rektorin Marion Ott, Polizeidirektor Thomas Lachner, die Preisträger Max Jüntgen und Leopold Dirschl, Sabine Rappl vom Zweckverband Nahverkehr Amberg-Sulzbach, Stefan Schmidt (AOK), Gernot Schötz (Kreisverkehrswacht), Helmuth Pfeffer (RBO) und Schulrat Stephan Tischer.
von Externer BeitragProfil

"Wir alle müssen im September wieder Rücksicht nehmen, damit den Schulanfängern auf ihrem Schulweg nichts passiert", appellierte Polizeidirektor Thomas Lachner an die versammelten Gäste. 13 Klassen von sieben Schulen aus Amberg und dem Landkreis hatten am Malwettbewerb "Achtung Schulanfänger" teilgenommen.

Ziel ist es, auf das Thema Sicherheit im Straßenverkehr und auf die Schulanfänger im September aufmerksam zu machen, erklärte Stephan Tischer vom Schulamt der Stadt Amberg. Zur Siegerehrung waren die Gewinner, deren Eltern sowie Lehrkräfte und Leiter der teilnehmenden Schulen geladen. Die Veranstaltung wurde von Schulrat Stephan Tischer vom Schulamt Amberg in Zusammenarbeit mit der Rektorin Marion Ott von der Dreifaltigkeits-Grundschule Amberg organisiert. Die AOK Amberg, die Kreisverkehrswacht sowie der Zweckverband Nahverkehr unterstützten den Malwettbewerb als Sponsoren.

Das Siegerbild, das ab September die Schulbusse schmückt, haben Max Jüntgen und Leopold Dirschl von der Max-Josef-Grundschule gemalt. Auf dem zweiten Platz landete das Bild von Christina Luber aus Hirschau, gefolgt von Xaver Falkner von der Albert-Schweitzer-Grundschule.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.