06.08.2020 - 12:39 Uhr
AmbergOberpfalz

Amberg: Mit 2,7 Promille auf dem Fahrrad unterwegs

In Schlangenlinien und auf einem unbeleuchteten Fahrrad ist ein 23-Jähriger durch Amberg gefahren. Darauf wurde eine Polizeistreife aufmerksam – und stellte bei der Kontrolle "bedenkliche 2,7 Promille" im Blut fest.

Einen völlig betrunkenen Amberger hat die Polizei am Kaiser-Ludwig-Ring gestoppt - er war mit dem Fahrrad in Schlangenlinien unterwegs.
von Tobias Gräf Kontakt Profil

Die Amberger Polizei hat am Mittwochabend, 5. August, einen 23-jährigen Radfahrer gestoppt. Der junge Mann war den Beamten aufgefallen, weil er mit seinem unbeleuchteten Zweirad in Schlangenlinien auf dem Kaiser-Wilhelm-Ring unterwegs war. Laut Polizeibericht zeigte der Atemalkoholtest bei dem 23-Jährigen "für sein junges Alter sehr bedenkliche 2,7 Promille". Hinzu kamen "drogentypische Ausfallerscheinungen", die im Polizeibericht nicht genauer erläutert werden. Dem Amberger wurde Blut abgenommen, das Fahrrad von der Polizei verwahrt und anschließend haben die Beamten den Betrunkenen nach Hause gebracht. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Nahe Auerbach ist es zu einem spektakulären Unfall mit einem Harvester gekommen.

Eschenfelden bei Hirschbach
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.