18.08.2021 - 13:36 Uhr
AmbergOberpfalz

Amberg: Illegales "Möbelgeschäft" fliegt auf

Der Mitarbeiter eines Möbelmarktes hat Schulden – ein kriminelles Geschäft mit seinem Gläubiger sollte Abhilfe schaffen. Die Amberger Polizei hat zudem einen 19-Jährigen mit seinem E-Scooter gestoppt und ermittelt wegen Unfallflucht.

Die Amberger Polizei hat ein illegales Schuldengeschäft aufgedeckt.
von Tobias Gräf Kontakt Profil

Die Amberger Polizei hat ein illegales Geschäft zwischen einem Schuldner und seinem Gläubiger aufgedeckt. Wie dem Polizeibericht von Mittwoch, 18. August, zu entnehmen ist, soll ein Mitarbeiter eines Möbelmarktes versucht haben, private Schulden auszugleichen. Dafür habe er sich mit dem ihm gut bekannten Gläubiger abgesprochen: Der Angestellte im Möbelmarkt wollte seinem Bekannten einfach anstelle des geschuldeten Geldes unterschlagenes Mobiliar im Wert von 450 Euro als Ersatz ausgeben. Die Polizei deckte den "Deal" jedoch auf. Schuldner und Gläubiger erwartet nun ein Strafverfahren.

1000 Euro Schaden an Audi

Der Besitzer eines Audi A6 hat der Polizei einen Schaden in Höhe von 1000 Euro an seinem Auto gemeldet. Laut Polizei soll das graue Fahrzeug zwischen Montagabend, 16. August, und Dienstagnachmittag, 17. August, am Bürgermeister-Bartelt-Platz abgestellt geparkt gewesen sein. Jemand soll das Auto angefahren und anschließend Unfallflucht begangen haben. Die Amberger Polizei bittet Bürger um Hinweise unter 09621/890-320.

E-Scooter ohne Versicherung

Eine Streife der Amberger Polizei hat einen 19-Jährigen gestoppt, der mit seinem E-Scooter ohne den verpflichtenden Versicherungsschutz unterwegs war. Die Kontrolle fand am Dienstagnachmittag, 17. August, in der Drahthammerstraße statt. Der junge Fahrer musste nicht nur zu Fuß nach Hause gehen, ihn erwartet auch ein Strafverfahren.

Eine Fahrerin hat im Vilstal ein überholendes Auto gerammt - beim Abbiegen

Rieden
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.