14.10.2020 - 18:26 Uhr
AmbergOberpfalz

Amberg wieder unter kritischem Coronawert

Ein neuer Coronafall kam am Mittwoch in Amberg dazu, dafür fielen zwei alte aus der 7-Tage-Zählung des Landesamtes für Gesundheit raus. Damit liegt die Stadt jetzt wieder unter dem Corona-Frühwarnwert von 35.

Ein Mitarbeiter des mobilen Abstrich-Zentrums zeigt ein nicht benutztes Abstrichstäbchen.
von Markus Müller Kontakt Profil

Vor einer Woche hatte die Überschreitung des Corona-Frühwarnwerts die Stadt veranlasst, eine Allgemeinverfügung zu erlassen, die verschärfte Corona-Schutzmaßnahmen bei privaten Feiern in Kraft setzte. Diese Verfügung ist unabhängig von der jeweils aktuellen 7-Tage-Inzidenz erst einmal bis zum 16. Oktober gültig.

Am Mittwoch gab das Landesamt für Gesundheit diese Inzidenz für Amberg mit 33,2 an. Sie errechnet sich aus 14 Infektionsfällen in den vergangenen sieben Tagen. Die Gesamtzahl der in Amberg nachgewiesenen Coronafälle beträgt nun 152.

Im Landkreis Amberg-Sulzbach ist die 7-Tage-Inzidenz bei fünf Fällen in der vergangenen Woche und keiner neuen Meldung auf 4,9 gesunken. Die Gesamtsumme der Infektionen liegt weiterhin bei 561.

In der Region liegen die Stadt Weiden (39,8) und der Landkreis Tirschenreuth (37,5) weiterhin über der kritischen Inzidenz-Marke.

Zu den Coronazahlen vom Dienstag in Amberg

Amberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.