09.04.2021 - 14:51 Uhr
AmbergOberpfalz

Amberg-Sulzbach: Covid-19 fordert erneut drei Todesopfer

Weitere drei Menschen sind in Amberg und Amberg-Sulzbach im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. In Stadt und Landkreis meldet das Robert-Koch-Institut außerdem je 24 Neuinfektionen mit dem Coronavirus.

Je 24 Neuinfektionen mit dem Coronavirus verzeichnete das Robert-Koch-Institut für Amberg und Amberg-Sulzbach am Freitag. Gemeldet wurden außerdem drei weitere Covid-19-Todesfälle.
von Kristina Sandig Kontakt Profil

Ostern verzerrt laut Robert-Koch-Institut (RKI) nach wie vor die Corona-Zahlen, so dass die auf der RKI-Homepage veröffentlichten Daten nicht zwangsläufig das tatsächliche Infektionsgeschehen abbilden. Für Stadt und Kreis meldet das RKI (Freitag, 9. April, 3.08 Uhr) je 24 neue Fälle und drei weitere Covid-19-Tote.

Neuinfektionen

In Amberg steigen die Corona-Fälle um 24 auf insgesamt 1406. Im Landkreis kamen ebenfalls weitere 24 Fälle hinzu, die Gesamtzahl liegt aktuell bei 4180.

Todesfälle

Nach drei weiteren Todesfällen (zwei im Landkreis, einer in Amberg) sind in der Region bislang 164 Menschen (21 in Amberg, 143 im Kreis) gestorben, die an Covid-19 erkrankt waren.

Sieben-Tage-Inzidenz

Der Inzidenzwert (Fälle je 100 000 Einwohner binnen sieben Tagen) in Amberg steigt von 123,2 am Vortag auf 144,5 und im Landkreis leicht von 131 am Donnerstag auf 132 am Freitag.

Beschränkungen

In Amberg gilt zusätzlich zu Plätzen in der Altstadt auch in der Marienstraße zwischen Mariahilfbergweg und Raigeringer Straße eine Maskenpflicht. In Stadt und Landkreis ist Ausgangssperre von 22 bis 5 Uhr.

Newsblog zum Coronavirus

Oberpfalz
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.