03.05.2021 - 12:23 Uhr
AmbergOberpfalz

Amberger und Weidener treten gemeinsam in die Pedale

„Wir halten zusammen, wir radeln zusammen“ – Unter diesem Motto steht heuer das Stadtradeln, für das sich erstmals die Städte Amberg und Weiden zusammengetan haben. Der Startschuss fiel am 1. Mai.

Die beiden Oberbürgermeister aus Weiden Jens Meyer (links) und Michael Cerny aus Amberg (rechts) haben mit ihren zuständigen Koordinatorinnen Lena-Maria Völkl (Zweite von links) und Corinna Loewert (Zweite von rechts) das erste gemeinsame Stadtradeln mit dem Signieren des Infoplakats am Hirschauer Marktplatz eröffnet.
von Adele SchützProfil

Zum Auftakt des Stadtradelns, an dem sich ab sofort Jedermann bis 21. Mai beteiligen kann, radelten am Maifeiertag bei bestem Wetter Ambergs Oberbürgermeister Michael Cerny und seine Klimamanagerin Corinna Loewert als Verantwortliche für die Aktion vom Rathaus in der Vilsstadt los, gleichzeitig Weidens Oberbürgerbürgermeister Jens Meyer mit seiner Koordinatorin für das Stadtradeln, Lena-Maria Völkl, am Neuen Rathaus in Weiden. Auf halber Strecke am Hirschauer Marktplatz trafen sich die Verantwortlichen der Gemeinschaftsaktion, um die dort aufgestellte Plakatwand zum Stadtradeln zu signieren. In der Kaolinstadt als räumlichen Mitte zwischen Weiden und Amberg können sich alle weiteren Stadtradler verewigen.

Die Oberbürgermeister freuen sich, dass die beiden Städte beim Stadtradeln nun kooperieren. Im vergangenen Jahr wurde das Stadtradeln von Amberg und Weiden als Einzelaktion initiiert. „Als attraktive Gemeinschaftsaktion der beiden Städte soll nun das Stadtradeln noch mehr Leute motivieren, auf das Rad zu steigen und das Auto stehen zu lassen, denn Radfahren ist gut für die Gesundheit, den Umwelt- und Klimaschutz und kann damit auch die Lebensqualität in Weiden und Amberg steigern“, sind sich die Koordinatorinnen Corinna Loewert aus Amberg und Lena-Maria Völkl aus Weiden einig. Auch solle nach deren Aussagen die Zusammenarbeit der beiden Städte verdeutlichen, dass Gesundheitsförderung, Klimawandel und ein gesteigertes Verkehrsaufkommen grenzübergreifende Themen der Stadtverwaltungen seien.

Am Stadtradeln können alle teilnehmen, die in Amberg oder Weiden wohnen, arbeiten, zur (Hoch-)Schule gehen oder in einem Verein sind. Um dabei zu sein, muss man sich unter www.stadtradeln.de registrieren, die jeweilige Stadt – Amberg oder Weiden – auswählen und einem bestehenden Team beitreten oder eines mit Freunden, Familie oder Kollegen gründen. Solo-Radelnde sind im „Offenen Team“ beider Städte willkommen. Die Betreuung der Teilnehmer liegt in den Händen von Loewert und Völkl.

Mehr über die Aktion Stadtradeln

Amberg

Beim Stadtradeln vom 1. bis 21. Mai zählen alle Kilometer, die mit dem Rad in diesem Zeitraum zurückgelegt werden – egal wo und egal warum, hieß es. Es gibt Preise als Motivation, die die beiden Städte zur Verfügung stellen. Obendrein machen beide Städte bei "RADar!" mit. Auf der interaktiven Onlinekarte unter www.radar-online.net können die Teilnehmer Probleme und Lob hinsichtlich der Radinfrastruktur eintragen. Für weitere Informationen zum Stadtradeln steht Lena-Maria Völkl mit ihrem Team per Mail unter stadtradeln[at]weiden[dot]de oder 0961/814008 in Weiden zur Verfügung, in Amberg Corinna Loewert (amberg[at]stadtradeln[dot]de, 09621/102403).

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.