30.11.2018 - 17:25 Uhr
AmbergOberpfalz

Aufs Glatteis geführt

Das Glatteis hat am Freitagmorgen die Oberpfalz fest im Griff gehabt. Und anscheinend hat es auch einen Schüler oder eine Schülerin animiert, das System der selbsterfüllenden Prophezeiung zu testen - um einen freien Tag rauszuschlagen.

von tow Kontakt Profil

Die E-Mail einer Mutter hatte die Redaktion von onetz.de am Freitagvormittag erreicht: "An allen Schulen in der Stadt Amberg, Stadt Regensburg und in den Landkreisen Amberg-Sulzbach, Schwandorf und Regensburg entfällt heute der Unterricht. Diese Meldung war heute 6.32 im Onetz verbreitet. Eine absolute Falschmeldung. Um 7.20 dann eine komplett andere Meldung, nur Glatteis und evtl. dass einige Busse nicht fahren würden. Bitte um Aufklärung."

Die Verwunderung in der onetz.de-Redaktion war groß. Denn erstens war unser Frühdienst um 6.32 Uhr selbst noch auf rutschigen Straßen unterwegs ins Büro. Zweitens stimmte es natürlich nicht, dass im Landkreis Amberg-Sulzbach die Schule ausfällt. Die schnelle Recherche ergab: Den genannten Artikel gibt es. Er stammt aus dem Januar 2017, ist also fast zwei Jahre alt.

Der zwei Jahre alte Artikel

Die Mutter hatte zum Glück Bildschirmfotos mitgeschickt. Diese sorgten für Erleuchtung. Jemand hatte vermutlich nach "Glatteis - Schule - Amberg" oder ähnlichen Begriffen im Internet gesucht. Dabei war er oder sie auf dem Artikel vom Januar 2017 gelandet. Was nun folgt, ringt uns durchaus Respekt für diese charmante Frechheit ab: Er oder sie scrollte auf dem Smartphone den Artikel genauso hin, dass das Datum, das über jedem Artikel steht, abgeschnitten war. Dann machte er oder sie ein Bildschirmfoto und verschickte dieses. Da es viel weniger Aufwand gewesen wäre, einfach nur den Link zum Artikel verschicken, liegt der Verdacht nahe, dass da jemand seine Gründe hatte, so vorzugehen.

Es folgte verständliche Aufregung unter Eltern und eine Mail an die Redaktion von onetz.de. Und wir gehen jede Wette ein, dass da ein Schüler oder eine Schülerin die Situation nutzen wollte, um einen freien Tag für sich herauszuschlagen. Ob das geklappt hat? Verdient wäre es fast ob so viel Frechheit.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.