29.08.2018 - 16:51 Uhr
AmbergOberpfalz

Bayernland AG: Erst einmal keine konkreten Pläne

Bereits vor drei Jahren haben die Verantwortlichen des Milchhofs (Bayernland AG) und der Jura-Werkstätten (Lebenshilfe) Grundstücksteile getauscht.

Tauschgeschäft der besonderen Art: Vor mehreren Jahren tauschten der Milchhof und die Jura-Werkstätten Grundstücksareale. Jetzt werden die alten Gemäuer der Lebenshilfe abgerissen.
von Anne Sophie Vogl Kontakt Profil

Dadurch konnte gleich neben dem alten Gebäude ein Neubau der Jura-Werkstätten mit mehr Therapiemöglichkeiten entstehen. Nun ist es die Aufgabe der Lebenshilfe, ihr ehemaliges Grundstück bereinigt, also ohne Gebäude darauf, zu übergeben. So ist es umgekehrt mit dem ehemaligen Milchhof-Grundstück geschehen. Franz Edel (Werksleiter der Bayernland AG) schätzt, dass die Abbrucharbeiten bis Ende des Jahres vorbei sein sollten. Bisher sei außen schon viel geschehen, "aber innen gibt es noch einiges, wie zum Beispiel den Keller". Zur Nutzung macht sich die Bayernland AG bisher noch keine Gedanken. Erst einmal soll abgerissen werden. Edel: "Es gibt noch keine konkreten Pläne. Zunächst wird der Bereich als Lager genutzt. aber Baumaßnahmen stehen keine an."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.