21.11.2018 - 10:58 Uhr
AmbergOberpfalz

Beliebte Stipendien

Zum zweiten Mal in Folge kann die Ostbayerische Technische Hochschule für das Deutschland-Stipendium einen Erfolg vermelden. 48 Urkunden werden vergeben. Fünf mehr als im Vorjahr. Damit erreicht die OTH eine Förderquote von 1,53 Prozent.

Für das Deutschlandstipendium-Förderjahr 2018/2019 werden 48 Stipendiatinnen und Stipendiaten von Unternehmen, Stiftungen und Vereinen, darunter die beiden Fördervereine der OTH Amberg-Weiden, unterstützt.
von Externer BeitragProfil

Diesen Erfolg verdankt die Hochschule laut einer Pressemitteilung Unternehmen, Stiftungen und Privatpersonen, die den wissenschaftlichen Nachwuchs in der Region stärken möchten.

"Mit dem Deutschland-Stipendium fördern wir Talente an unserer Hochschule, die neben besten Noten im Studium auch noch ehrenamtlich engagiert sind oder zeitaufwendige Aufgaben in der Familie erfüllen müssen. Etwa weil sie eigene Kinder oder pflegebedürftige Eltern haben", wird Vizepräsident Professor Ulrich Müller in dem Schreiben zitiert.

Netzwerk schaffen

Gerade der Netzwerkgedanke sei wichtig. Carolin Wagner, Leiterin des Studien- und Karriere-Service, teilt mit: "Wir haben in den vergangenen Jahren viel in die Wege geleitet, um den Austausch unter den Stipendiaten und mit den Förderpartnern weiter zu fördern." Neben dem Netzwerktreffen im Sommer habe es heuer auch eine Online-Pinnwand gegeben, auf der die Studierenden untereinander in Kontakt treten und sich etwa zu einem gemeinsamen Stammtisch verabreden können.

Auf diese Weise sollen Kontakte untereinander entstehen, die auch im späteren Berufsleben genutzt werden können und die zum Wissens- und Erfahrungsaustausch dienen, sagt Carolin Wagner dazu. Das Deutschland-Stipendium umfasst eine monatliche Förderung von 300 Euro für die Laufzeit von zwölf Monaten. Die Hälfte der Förderung können die Hochschulen vom Bund beantragen, wenn sie die andere Hälfte von einem Förderpartner erhalten. 28 Partner aus der Wirtschaft, von Stiftungen, aus Vereinen und von Instituten sowie die beiden Fördervereine der OTH Amberg-Weiden stellen die 48 Stipendien zur Verfügung.

Hilfe von Beginn an

Sehr zur Freude von Hochschulpräsidentin Andrea Klug: "Wir sind sehr stolz, dass wir im neuen Förderdurchgang 48 Deutschlandstipendien unter unseren Studierenden ausschreiben konnten. Bei der Vergabe ist es uns besonders wichtig, dass bereits Erstsemesterstudierende in die Förderung aufgenommen werden können, um sie so von Beginn des Studiums an zu unterstützen."

Förderpartner im Förderjahr 2018/2019:

Amberger Freunde zur Förderung der OTH Amberg-Weiden

AUKOM e.V.

Baumann GmbH

BHS Corrugated

Continental Regensburg

Dorfner Anzaplan

Gebrüder Dorfner GmbH & Co. KG

Dr. med. Tobias Riedl

Erich NETZSCH GmbH & Co. Holding KG

Edmund-Bradatsch-Stiftung

Förderstiftung der Sparkasse Amberg-Sulzbach

Förderverein der OTH Weiden e.V.

Herding GmbH

IGZ Ingenieurgesellschaft für logistische Informationssysteme mbH

Institut für Vorsorge und Finanzplanung

Kanzlei Meissner Bolte Partnerschaft mbB

Lars und Christian Engel Stiftung

Otto-Carl-Schulz-Stiftung

Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg

Rainer Markgraf Stiftung

Reiner-Habrich-Stiftung

Rotary Club Auerbach Sozialfonds

Siemens AG Amberg

Sparkasse Oberpfalz Nord

Stadtbau GmbH Weiden

Stadtwerke Amberg

Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz

Werkvolk-Kierner-Stiftung

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.