26.10.2020 - 12:44 Uhr
AmbergOberpfalz

Betrüger erleichtert verliebte Frau um 21.000 Euro

Auf einer Internetplattform hat sich eine 49-Jährige aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach Hals über Kopf verliebt. Doch ihr Gegenüber meinte es nicht gut. Er ergaunerte 21.000 Euro von der Frau.

von Stephanie Wilcke Kontakt Profil

Alle paar Minuten verliebt sich ein Single, heißt es auf einer Partnerschaftsbörse im Internet. Aber es sind auch ziemlich freche Betrüger dort unterwegs. Die Erfahrung musste jetzt eine 49-Jährige aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach machen.

Nach einer Kennenlernphase hatte der unbekannte Betrüger seiner neuen Liebe eröffnet, dass er mit ihr in Deutschland ein neues Leben beginnen möchte. Dazu überschrieb er ihr seine Lebensversicherung - dazu benötigte er eine Ausweiskopie und die Kontoverbindung. Bereitwillig gab sie ihm diese und überwies selbstverständlich die Gebühren von rund 5000 Euro dafür an ein ausländisches Finanzunternehmen.

Zwei Frauen werden Opfer eines Internetbetrügers

Amberg

Der Höhepunkt der perfiden Betrügerei war die Kontaktaufnahme der angeblich achtjährigen Tochter mit der 49-Jährigen, die daraufhin wirklich davon überzeugt war, dass alles wahr wäre und diese auch mit nach Deutschland komme, berichtet die Amberger Polizei. Allerdings würde die Tochter bei einer Pflegefamilie leben und deshalb wären für diverse Dokumente noch 16.000 Euro zu zahlen, damit dem vereinten Glück in Deutschland nichts mehr im Weg steht. Den Traum von einer neuen Familie ließ sich die betrogene Frau insgesamt 21.000 Euro kosten. Es wurde zum Albtraum.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.