09.09.2020 - 12:03 Uhr
AmbergOberpfalz

Betrüger am Telefon: Polizei warnt vor falschen Kripo-Beamten

Vor Telefon-Betrügern, vor allem im Raum Amberg und Neumarkt i. d. Opf., warnt das Polizeipräsidium Oberpfalz. Die Anrufer versprechen hohe Gewinnsummen. Das ist eine Version. Oder sie geben sich als Kripo-Beamte aus. Beides ist gelogen.

Symbolbild
von Andrea Mußemann Kontakt Profil

Aktuell häufen sich in Amberg und Neumarkt i. d. Opf. die Anrufe durch Betrüger, die sich als Polizeibeamte ausgeben. Bei den Gesprächen am Telefon gibt es zwei Versionen. Manchmal geben sich die Anrufer als Beamte der Kriminalpolizei aus. Die Täter erzählen ihren Opfern, dass es eine Festnahme gegeben habe und dabei Informationen zu den Vermögensverhältnissen der Angerufenen bekannt geworden seien. "Damit erhoffen sie sich Auskunft über Vermögenswerte", sagt Polizeisprecher Florian Beck. Andere Anrufer versprechen Gewinne aus einem Gewinnspiel. Dafür müssten „Gebühren“ wie beispielsweise Notarkosten oder Transferkosten vorab entrichtet werden.

Die Polizei rät:

  • Geben Sie Unbekannten keine Auskünfte über Ihre Vermögensverhältnisse.
  • Geben Sie Unbekannten kein Geld und veranlassen Sie wegen eines Anrufs keine Überweisungen.
  • Rufen Sie in jedem Fall sofort bei der Polizei an und versichern sie sich über die Echtheit des Anrufers. Wenden Sie sich an die 110.
  • Lassen Sie keine Fremden in ihre Wohnung oder ihr Haus. Informieren Sie Verwandte oder Nachbarn.
  • Auch Bankmitarbeiter sollten besonders aufmerksam hinsichtlich ungewöhnlich hohen Bargeldauszahlungen sein.
  • Machen Sie Angehörige und Bekannte auf die betrügerischen Anrufe aufmerksam.

Betrüger probieren es immer wieder

Amberg

Weitere Polizeimeldungen finden Sie hier

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.