22.05.2019 - 16:49 Uhr
AmbergOberpfalz

Blaster Run am Monte Kaolino: Sandig, heiß, hart und nass

"Es wird sandig und heiß, hart, nass und richtig schwierig", versprechen die Veranstalter. Aber genau das wollen die Teilnehmer. Sie schinden sich für einen guten Zweck - der Blaster Run ist ein Spendenlauf.

Mit Schwung zum nächsten Reifen: Das ist nur eine von vielen Herausforderungen beim Blaster Run am Monte Kaolino.
von Externer BeitragProfil

Das spektakulärste Hindernis bei diesem Lauf ist der Monte Kaolino: Hier geht es ganz einfach darum, den 220 Meter langen und 35 Grad steilen Berg aus feinstem weißen Quarzsand zu bezwingen. "Es wird sandig und heiß, hart, nass und richtig schwierig", versprechen die Veranstalter. Aber genau das wollen die Teilnehmer. Sie schinden sich für einen guten Zweck: Der sogenannte Blaster Run am Samstag, 1. Juni, am und um den Monte Kaolino unterstützt den Förderverein Klinik für Kinder und Jugendliche am Klinikum St. Marien Amberg (Flika). Veranstalter ist der gemeinnützige Verein Blaster Runners. Kletterwände, Rutschen, Steilwände, Ringe, Kletternetze, Traktorreifen und Unterwasser-Tauchen müssen übberwunden werden. - auf der Challenge- (18 Kilometer, 30 Hindernisse) oder der Fun-Strecke (8/15). Es gibt noch freie Startplätze (www.blasterrun.de). Außerdem werden freiwillige Helfer für den Veranstaltungstag gesucht. Interessierte melden sich per E-Mail (mithelfer[at]blasterrun[dot]de).

Das war der Blaster Run 2018

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.