09.08.2018 - 16:19 Uhr
AmbergOberpfalz

Bratwürste und Obazda für Périgueux

Bei der Nuit Gourmande in Périgueux gab's diesmal auch Feines aus der Oberpfalz: Obazda und Bratwürste - und natürlich gutes Bier aus der Partnerstadt Amberg.

Der Stand von Robert's Trattoria Bavaria in der Altstadt von Périgueux: Robert Schaarschmidt leistete einen kulinarischen Beitrag zur französischen Schlemmernacht.
von Kristina Sandig Kontakt Profil

Immer wieder mittwochs im Juli und August kommen Genussmenschen in Ambergs Partnerstadt Périgueux auf ihre Kosten: Die Stadt lädt zur Nuit Gourmande, eine Schlemmernacht. Diesmal mit von der Partie: Robert Schaarschmidt von Robert's Trattoria Bavaria beim Rathaus. Bereits im Frühjahr hatte Kulturreferent Wolfgang Dersch ihn angesprochen, ob er bei einer Nuit Gourmande in Périgueux mitmachen wolle. Und Robert Schaarschmidt wollte.

Im Vorfeld gab es viel zu organisieren, das Fahrzeug für den Trip nach Südwestfrankreich, Bier und Equipment von der Brauerei Winkler, Bratwürste von der Metzgerei Lindner. Mit zwei Studenten als Bedienungen ("Sie wollten sich den Roadtrip nicht entgehen lassen") machte sich Schaarschmidt auf den Weg in die Partnerstadt. Ankunft war nach 14 Stunden. "In Périgueux haben wir erst einmal auf einem Parkplatz ein bisschen geschlafen, bis wir ins Hotel einchecken konnten." Voll des Lobes ist Schaarschmidt über die Verantwortlichen der Nuit Gourmande. "Sie haben sich super gekümmert."

Am ersten Abend luden die Franzosen zu einem Abendessen ein, an dem Périgueux' zweiter Bürgermeister, aber auch Oberbürgermeister Michael Cerny, der mit seiner Frau ebenfalls zur Nuit Gourmande angereist war, teilnahmen. Die Stadtführung am nächsten Vormittag fanden die Oberpfälzer sehr interessant. "Périgueux ist eine richtig schöne Stadt", findet Schaarschmidt. Ab 15 Uhr bauten er und sein Team dann für die Nuit Gourmande auf, die um 19 Uhr startete. Die Veranstaltung fand sehr guten Anklang, erzählt der Amberger Gastronom. "Alle Leute waren sehr freundlich, sehr offen."

Robert Schaarschmidt gerät ins Schwärmen, wenn er von der Nuit Gorumande erzählt, rund 60 Stände waren vertreten. "Das ist wie ein kleines Altstadtfest und findet jeden Mittwoch statt." Bis weit nach Mitternacht saßen die Leute in einer sehr warmen Sommernacht entspannt beisammen. Und sie ließen sich auch das schmecken, was Robert's Trattoria Bavaria aus der Oberpfalz mitgebracht hatte: Klassiker aus Bayern in Form von Obazdn mit Brot und Bratwurstsemmeln sowie in Amberg gebrautes Bier.

Um 2.30 Uhr war für Schaarschmidt und sein Team der Abbau erledigt, nach ein paar Stunden Schlaf und einem Mittagessen ging es wieder 14 Stunden zurück in die Heimat. Bereut hat Schaarschmidt den Trip nach Périgueux nicht. "Es waren sehr, sehr positive Erlebnisse", freut er sich.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.