06.03.2020 - 14:07 Uhr
AmbergOberpfalz

Dokumentarfilm-Festival in Amberg

Vorhang auf für das erste Dokumentarfilm-Festival in Amberg. Von Freitag bis Sonntag laufen elf Filme im Ring-Theater. Unter anderem kommt die Regisseurin des Films "Bruderliebe" in die Vilsstadt.

Unter anderem wird beim Dokumentarfilm-Festival "Welcome to Sodom" gezeigt.
von Christopher Dotzler Kontakt Profil

Am Wochenende steht das erste Doku-Festival an. Im Ring-Theater werden elf Filme gezeigt. Mit "Bruderliebe" fällt am Freitag, 18 Uhr, der Startschuss. Es kommt Regisseurin Julia Horn in das altehrwürdige Kino, um nach der Vorführung mit dem Publikum zu diskutieren. Auch an die Dokumentation "Welcome to Sodom" (Bild/Sonntag, 10 Uhr), für den der Bund Naturschutz Pate steht, schließt sich eine Diskussion an. Die Doku handelt von Elektroschrott, der früher oder später nach Afrika verschifft wird. Wenn Monitore, Fernseher, Computer, Handys und Drucker nicht mehr funktionieren, landen sie in Agbogbloshie (Ghana), wo die Menschen mit Feuer Kupfer gewinnen. Karten für die Vorführungen beim Festival kosten fünf Euro. Die Tickets gibt es vor Ort.

Das komplette Programm des ersten Dokumentarfilm-Festivals in Amberg

Amberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.