04.06.2020 - 12:13 Uhr
AmbergOberpfalz

Drei junge Frauen stiften in Amberg Unruhe

Weil sie sich von der Lärmerei gestört fühlten, alarmierten Anwohner die Amberger Polizei. Die Beamten fanden drei betrunkene Mädchen vor, die sich danebenbenahmen, randalierten und Marihuana rauchten.

Symbolbild.
von Florian Bindl Kontakt Profil

Drei junge Frauen haben am Mittwochabend in Amberg Unruhe gestiftet. Die Mädchen im Alter von 18, 17 und 16 Jahren machten nach Polizeiangaben in der Grünanlage in der Nordgaustraße Radau. So laut, dass Anwohner die Polizei verständigten. Als die Beamten eintrafen, stellten sie fest, dass die 18-Jährige zusätzlich Absperrungen eingerissen und einen Pfosten beschädigt hatte. Zudem konfiszierte die Streife ihren angerauchten Joint. Auch der 16-Jährigen nahm die Polizei eine Kleinstmenge Marihuana ab. Die Eltern der beiden Jugendlichen gaben sich ziemlich überrascht, zumal sie ihre Schützlinge betrunken vorfanden. Der Alkohol-Test der 18-Jährigen ergab zwei Promille – fast das Doppelte ihrer beiden Mitstreiter.

Weitere Polizeimeldungen aus der Region:

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.