08.06.2020 - 16:47 Uhr
AmbergOberpfalz

Dreifaltigkeits-Mittelschule beim Europawettbewerb erfolgreich

Einige Gewinnerarbeiten aus der Dreifaltigkeits-Mittelschule.
von Externer BeitragProfil

Die Erfolgsserie beim Europäischen Wettbewerb geht für die Dreifaltigkeits-Mittelschule weiter. Sie stellt 18 Landessieger und vier Schüler, die sich für die Bundesebene qualifiziert haben. Kunsterzieherin Raphaela Schnabel und ihre Kollegin Melissa Prösl freuten sich über das Ergebnis.

2020 beteiligten sich in Deutschland 70 000 Kinder an 1200 Schulen an dem europaweit ausgeschriebenen Wettbewerb zum Thema "EUnited - Europa verbindet!". Feiern für die Preisträger gab es allerdings wegen der Coronapandemie nicht.

Bei der prämierten Arbeit handelt es sich um Zeichnungen zu den Themen "Baba Yaga meets Froschkönig" (5. bis 7. Klasse) und "Mein europäisches Sichtfenster" (8. bis 10. Klasse). Landessieger sind an der Dreifaltigkeits-Mittelschule Aryan Alhasan (Klasse 6a), Ana Rodrigues Dos Santos (5), Dominik Spaniel (5), Hajer Aljbure (7a), Bushra Alyousef (7a), Christina Bauer (9a), Richard Benak (8b), Doaa Hassan (6b), Ielyzaveta Kloevtspva (7b), Selena Myers (8a), Qasim Qasim (7a), Lea Schmatloch (6b), Sophie Schneider (7a), Daniel Schwoll (9b), Shana Tomler (6c), Tomas Toth (7b), Veronika Wegele (8a) und Nicole Solovyanenko (6c). Landessieger mit Weiterleitung auf Bundesebene sind: Farha Basman Duman (6b), Josephin Lufft (9b), Victoria Scheuerer (9a) und Bushra Qasim (6b).

Einige Gewinnerarbeiten aus der Dreifaltigkeits-Mittelschule.
Einige Gewinnerarbeiten aus der Dreifaltigkeits-Mittelschule.
Einige Gewinnerarbeiten aus der Dreifaltigkeits-Mittelschule.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.