23.12.2019 - 11:58 Uhr
AmbergOberpfalz

Erasmus-Gymnasium feierte 40 Jahre deutsch-französischen Schüleraustausch

Es gibt etwas zu feiern im Erasmus-Gymnasium - ein "europäisches" Jubiläum. Seit 40 Jahren gibt es den deutsch-französischen Schüleraustausch mit dem College Clos-Chassaing aus Périgueux.

Das Weihnachtskonzert des Erasmus-Gymnasiums im ACC ist ganz unter dem Motto der 40-jährigen deutsch-französischen Austausch-Freundschaft gestanden.
von Helmut FischerProfil

In jedem Jahr gibt es einen Besuch und einen Gegenbesuch, diesmal mit 28 deutschen und 30 französischen Schülern. Dieses Jubiläum wurde beim Weihnachtskonzert "vor großem Publikum" festlich begangen. Dazu waren aus Frankreich auch die Leiterin des Austausches, Andrée Paré, sowie die stellvertretende Schulleiterin Martine Prothon, der Musiklehrer Jean Bourdoncle und Jean Baptiste Raison gekommen.

Prothon hielt eine Laudatio auf die Partnerschaft. Es sei viel mehr als ein normales Schulprojekt. "Die beteiligten 58 Schüler sind Botschafter für ein freundschaftliches Miteinander in Europa." Davon profitieren, so Prothon, nicht nur die 450 EG-Schüler und die 600 französischen Schüler mit ihren Familien, sondern seit 40 Jahren strahlt diese Partnerschaft aus auf die Städte Amberg und Périgueux - damit auf insgesamt 70 000 Menschen in beiden Ländern.

Alle französischen Austauschschüler, die beim Konzert mehrere Beiträge vorgetragen haben, mit ihrem Musiklehrer Jean Bourdoncle.

Beim Konzert bekamen die Zuhörer unter anderem Beiträge auf der Geige, Harfe, Fagott und Cello dargeboten. Eine "Fantasie pastorale" für Sopransaxophon überraschte. Zur Farbigkeit des Programms trug auch der "Erasmus-Chor" bei. Natürlich waren auch die französischen Gäste aktiv in das Konzert einbezogen. In einzelnen Blöcken machten sie zunächst singend, unterstützt durch Holzbläser und einer kleinen Trommel, den "L´Enfant au tambour" lebendig, brachten einen Marsch zu Gehör und stimmten das bekannte "Noel blanc" an. In einem späteren Block erklangen "noel nouvelt", dann das deutsche Lied "Ihr Kinderlein kommet" und bei "La jambe me fait mal" animierten sie zum Mitklatschen. Nach jedem Auftritt wurden die Akteure mit reichlichem Beifall bedacht.

Der große Schulchor.

Im zweiten Teil brachte die Schulband Light Orange mit e-Piano, zwei Gitarren und zwei Sängerinnen eine interessante Abwechslung, ebenso beeindruckte die Zuhörer ein Klarinetten-Solo, bevor die verschiedenen Vokalensembles die Bühne eroberten.

Doch es gab noch eine Steigerung: alle Chöre und Orchester kamen auf die Bühne und ergaben ein eindrucksvolles Bild und führten mit "Stille Nacht" in das Weihnachtsgeschehen. Dieser erste Schlusshöhepunkt wurde noch übertroffen, als auch die ehemaligen Schüler des EG auf die Bühne kamen und dann aus rund 200 Kehlen die EG-Hymne "Let my light shine bright" erklang.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.