19.07.2021 - 11:23 Uhr
AmbergOberpfalz

Erst ausgebremst, dann am Hals gepackt

Freunde fürs Leben werden die beiden Männer aus Amberg so schnell wohl nicht. Erst geht es um eine provozierte Vollbremsung, dann um einen Griff an den Hals.

Die Amberger Polizei ermittelt gegen einen 31-jährigen Amberger, der einen Bekannten zur Vollbremsung gezwungen und dann auch noch verletzt hat.
von Thomas Kosarew Kontakt Profil

Wohl aus persönlichen Motiven bremste am Sonntagnachmittag ein 31-Jähriger mit seinem Audi einen Bekannten in der Archivstraße aus und zwang ihn zur Vollbremsung. Das geht aus dem Pressebericht der Polizeiinspektion Amberg vom Montag hervor. Als es zum Rededuell der beiden Beteiligten kam, verletzte der 31-Jährige den 21-Jährigen durch einen Griff an den Hals. Das Opfer zeigte den Vorfall an.

2000 Euro teures Dowwhill-Bike in Schlicht gestohlen

Schlicht bei Vilseck
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.