24.11.2020 - 12:42 Uhr
AmbergOberpfalz

Erst Stoppschild um- und dann weitergefahren

Zu wenig Abstand zum Vordermann und ein Twingofahrer muss ausweichen, als der Verkehr vor ihm abbremst. Dabei prallt der Amberger ausgerechnet gegen ein Stoppschild.

Symbolbild
von Stephanie Wilcke Kontakt Profil

Als ein 23-jähriger Twingo-Fahrer am Montagnachmittag in der Unteren-Nabburger-Straße in Richtung Kreisverkehr unterwegs war, hielt er wenig Abstand zu seinem Vordermann. Plötzlich mussten verkehrsbedingt beide bremsen. Der Renault-Fahrer musste ausweichen, um nicht auf das vordere Auto aufzufahren. Dabei prallte er gegen ein Stoppschild.

Er fuhr einfach weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Doch er wurde von Zeugen beobachtet, die die Polizei informierten. Bei einer Fahndung erwischten Beamten den Unfallflüchtige. Ihn erwartet ein Strafverfahren. Der Schaden dürfte bei rund 1000 Euro liegen.

Ein Fahrer in Sulzbach-Rosenberg wurde ebenfalls von Zeugen beobachtet

Sulzbach-Rosenberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.