19.02.2019 - 16:25 Uhr
AmbergOberpfalz

Wo Europa nicht nur ein Politiker-Wort ist

Sie kommen aus Griechenland, Portugal, Polen, Frankreich und aus der Türkei: Junge Gäste aus fünf europäischen Ländern hat Bürgermeister Martin Preuß im Rathaus willkommen geheißen.

Gelebtes Europa dank Erasmus plus: sechs Nationen (Griechenland, Portugal, Polen, Frankreich, Türkei und Deutschland) freundschaftlich vereint – mit Bürgermeister Martin Preuß (zweite Reihe, links) und Schulleiter Peter Welnhofer (zweite Reihe, Mitte).
von Externer BeitragProfil

27 Schüler und zehn Lehrer aus Athen, Lissabon, Warschau, Lavaur und Bursa waren im Rahmen des EU-Projekts Erasmus plus für eine Woche bei ihren Gastgebern des Gregor-Mendel-Gymnasiums zu Gast.

"Let's play culture, let's play CLIL" heißt das Programm, das die Jugendlichen aus den (inklusive Deutschland) sechs Nationen noch bis 2020 ausarbeiten. CLIL steht laut einer Mitteilung aus dem Rathaus für "Content and Language Integrated Learning" - mit anderen Worten: Das Ziel ist ein bilingualer Unterricht, in dem auch Lerninhalte aus den Bereichen Geografie, Geschichte oder Kunst transportiert werden sollen. Die gemeinsame Projektsprache ist Englisch. "In Zeiten der Entsolidarisierung ist es besonders wichtig, dass junge Menschen aus unterschiedlichen Ländern Freundschaften schließen und sich annähern", gab Bürgermeister Preuß den jungen Leuten mit auf den Weg und sagte auch: "Es war in Europa nicht immer möglich, in Frieden und Freiheit zu leben." Darum sei es wichtig, dafür zu kämpfen, dass es so bleibt.

Schulleiter Peter Welnhofer freute sich, dass die Begeisterung der Mädchen und Buben für die Projekte von Erasmus plus (früher Comenius-Projekt) so groß sei. "Dies ist schon das 25. Austauschprogramm, an dem das GMG teilnimmt. Und das Interesse unserer Schüler reißt nicht ab."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.