26.02.2020 - 11:55 Uhr
AmbergOberpfalz

Förderverein der Decker-Schulen liefert an einem Tag 5810 Krapfen

Ein Tag, sieben Lieferautos und 5810 Krapfen: Michael Luig, der Vorsitzende des Fördervereins der Dr.-Johanna-Decker-Schulen, ist mit dem Ergebnis der Benefizaktion überaus zufrieden.

Allein 1500 Krapfen hatte die Firma Grammer für ihre Belegschaft bestellt. Die Betriebsräte um stellvertretende Vorsitzende Judith Uhlmann (links) nahmen die Lieferung von Michael Luig (Fünfter von rechts) entgegen.
von Externer BeitragProfil

Am Unsinnigen Donnerstag brachten freiwillige Helfer die von der Ammerthaler Konditorei Weber produzierten Gebäckstücke teilweise sogar bis nach Schnaittenbach.

Pro verkauftem Exemplar fließen 50 Cent dem Förderverein zu, der sich insgesamt über 2905 Euro freuen darf. Allein 750 Euro kamen von der Firma Grammer, deren Mitarbeiter laut Luig 1500 Krapfen bestellt hatten. Die ersten Exemplare seien bereits ab 6.30 Uhr ausgeliefert worden. Den Abschluss fand die Aktion im Büro des Leiters der Dr.-Johanna-Decker-Schulen, Günter Jehl. Mit dem Genuss von Krapfen, versteht sich. Das Fazit von Michael Luig: "Alles in allem war es auch dieses Jahr wieder eine erfolgreiche Aktion, die nun fester Bestandteil in der Amberger Faschingszeit ist." Aber noch viel wichtiger: "Nächstes Jahr peilen wir 7000 Krapfen an."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.