13.11.2020 - 08:52 Uhr
AmbergOberpfalz

Für Frieden und Versöhnung: Kriegerdenkmäler im Kreis Amberg-Sulzbach

Sie stehen in jeder Gemeinde als Mahnmal für Frieden und Versöhnung: Die Denkmäler, die an die Opfer der Kriege erinnern. Ein fotografischer Streifzug durch den Landkreis Amberg-Sulzbach.

von Uli Piehler Kontakt Profil

Je länger der Krieg her ist, umso mehr entfremden sich die Menschen scheinbar der Sorgen und Nöte der Nachkriegsgeneration. Nur so ist zu erklären, warum manche Zeitgenossen, die nur Frieden kennen, den Volkstrauertag für ein entbehrliches Brauchtum halten. Doch die Vertreter des Staates, an der Spitze Bundespräsident und Bundesregierung und in den Kommunen die Bürgermeister, werden nicht müde, auf die Bedeutung dieses Gedenktages hinzuweisen.

"Die Generation, die die ersten schweren Schritte zum europäischen Wiederaufbau gegangen ist, hat den Krieg noch in jungen Jahren erlebt. Angst vor Tod und Verfolgung, Zerstörung und Hunger, der Verlust von oft weit entfernt und einsam verstorbenen Angehörigen – das waren die Erfahrungen einer ganzen Generation.", sagt Wolfgang Schneiderhahn, der Präsident des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge. "Diese Menschen wissen, was Krieg, aber auch was Frieden und Freiheit bedeuten und wie Zusammenhalt durch Zeiten voller Not führt." Gerade in diesem Gedenkjahr zum 75. Jahrestag des Endes des Zweiten Weltkrieges, im Zeichen

der Corona-Pandemie, sei es wichtig, ihnen beizustehen und zuzuhören, so gut es bei den notwendigen Beschränkungen geht. "Ihre Erinnerungen an jüngere Generationen weiterzugeben, könnte nicht friedensstiftender sein und ist uns Auftrag an diesem Volkstrauertag und darüber hinaus." Richard Reisinger, der Landrat des Landkreises Amberg-Sulzbach, ist Vizepräsident des Volksbundes.

Der Volkstrauertag 2020 steht im Zeichen der deutsch-britischen Versöhnung. Prinz Charles hält am Sonntag, 15. November, die Gedenkrede, wenn der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge die Zentrale Gedenkstunde im Bundestag in Berlin veranstaltet. Die Gedenkstunde im Plenarsaal, die traditionell unter der Schirmherrschaft des Bundestagspräsidenten steht, beginnt um 13.30 Uhr und wird vom ZDF direkt übertragen.

Der Amberg-Sulzbacher Landrat Richard Reisinger ist Vizepräsident des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Videos aus der Region

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.