Update 15.07.2018 - 13:52 Uhr
AmbergOberpfalz

Zu Fuß einmal um die Welt

Fünf Amberger Grundschulen sind mit Begeisterung bei der Kilometer-König-Aktion dabei und erweisen sich als wahre Kilometer-Könige.

Neben den Urkunden, die es für alle Klassen gab, die fleißig zu Fuß liefen, überreichten die Stadtwerke Amberg den Rektoren der fünf Grundschulen einen Scheck über 1500 Euro. Von links: Marion Weigl, Manfred Reindl, Bürgermeister Martin Preuß, Marion Ott, Stephan Prechtl (Stadtwerke), Markus Lacher und Elke Schmidt.
von PSBAProfil

(psba) Gemeinsam zu Fuß den Weg zur Schule zu laufen, das machten sich fünf Amberger Grundschulen zur Aufgabe. Mit der Aktion rund um den Kilometer-König legten die Kinder insgesamt gut 36 000 Kilometer zurück - eine Strecke einmal um die Erdkugel herum. Für diese Leistung wurden die jungen Kilometerkönige am Freitag im Zirkuszelt an der Barbara-Grundschule geehrt.

Den Schülern wurde durch das Projekt bewusst, dass sie nicht nur für die Siegerehrung und die Belohnung den Schulweg zu Fuß auf sich nahmen. Sie lernten, sicher mit Gefahren im Straßenverkehr umzugehen. Auch Bürgermeister Martin Preuß freute sich, dass die Kinder die Aktion so positiv annahmen: "Die Schüler hatten viel Spaß daran, gemeinsam zu Fuß zur Schule und nach Hause zu laufen, wobei sie noch dazu der Umwelt sowie ihrer Gesundheit etwas Gutes taten." Neben den Urkunden, die an die Schüler verteilt wurden, spendeten die Stadtwerke Amberg einen Betrag von 1500 Euro an die teilnehmenden Schulen, die das Geld untereinander aufteilten. Jeder beteiligten Schule stehen somit 300 Euro zur Verfügung, um ein Projekt vor Ort realisieren zu können. Die Kinder der Barbara-Grundschule untermalten die Siegerehrung mit Musik und waren sichtlich stolz auf den von ihnen geleisteten Beitrag.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.