Update 21.09.2018 - 15:43 Uhr
AmbergOberpfalz

Getunter BMW gestoppt: Dröhnender Auspuff und scharfe Kante im Auto

Die Polizei hat einen 23-jährigen BMW-Fahrer, der einige Änderungen an seinem Auto vorgenommen hat, am Kaiser-Ludwig-Ring erwischt: Unter anderem war er schon von weitem an seiner "Sportauspuffanlage" zu hören.

von Stephanie Wilcke Kontakt Profil

Die Amberger Polizei schreibt in ihrem Bericht, dass der 23-Jährige aus dem Landkreis Schwandorf "große Freude an seinem BMW 320 hatte, weil die Sportauspuffanlage noch zusätzlich aufgebohrt war". Sein Auto erzeugte demnach ein "Grand-Prix-Geräusch", als er am frühen Freitagmorgen gegen 1.30 Uhr am Kaiser-Ludwig-Ring angehalten wurde.

Wie sich herausstellte, hatte der junge Mann wegen der Veränderungen an seinem Wagen die Betriebserlaubnis zum Erlöschen gebracht. Unter anderem hatte er auch im Innenraum einen Überrollkäfig verbaut, der im Kopfbereich des Fahrers und Beifahrers scharfe Kanten an einem abstehenden Rohr hatte. Außerdem war die Frontschürze nicht mehr mit dem Auto verbunden: Es lag wohl zu tief, weshalb sie schon mehrfach gebrochen war.

Die Polizei zog das Auto aus dem Verkehr. "Das Bußgeldverfahren sowie die technische Wiederzulassung werden wohl einigen finanziellen Aufwand erfordern", berichten die Beamten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp