08.10.2019 - 14:18 Uhr
AmbergOberpfalz

Gewalt gegen Frauen nicht länger tabuisieren

Nein zu Gewalt gegen Frauen: Sozialdienst katholischer Frauen, Frauenbund, Frauen-Union, Bürgermeisterinnen, Landessportverband und Soroptimist International setzen gemeinsam ein Zeichen. Und schlagen sogar öffentlichwirksam zu.

Bürgermeisterin Brigitte Netta (Mitte) schlägt zu. Sie macht damit auf das Schicksal vieler Frauen aufmerksam, die Gewaltopfer sind. An ihrer Seite klären auch Ammerthals Bürgermeisterin Alexandra Sitter (links), Susanne Herding (Frauen-Union, Zweite von links) und die Zweite Kümmersbrucker Bürgermeisterin Birgit Singer-Grimm (Zweite von rechts) auf.
von Dagmar WilliamsonProfil

Frauen gemeinsam und geballt gegen Gewalt: Mit einer Selbstverteidigungs-Demonstration auf der Krambrücke testeten Ammerthals Bürgermeisterin Alexandra Sitter, Frauen-Union-Vorsitzende Susanne Herding, Ambergs Bürgermeisterin Brigitte Netta und Kümmersbrucks stellvertretende Bürgermeisterin Birgit Singer-Grimm nicht nur ihre Kraft. Mithilfe der Kampfsportschule Amberg wiesen sie darauf hin, dass viele Frauen und Mädchen jeden Tag Gewaltopfer werden.

Gleichzeitig sammelten die Initiatorinnen mit Kuchen und Kaffee Spenden für Frauen und Kinder in Not. Viele Passanten, die neugierig stehen blieben, interessierte vor allem, warum es in Amberg und im Landkreis keine professionelle Beratungsstelle mit spezialisiertem Personal in Sachen Sexualverbrechen gibt und wie der Bau eines Frauenhauses beschleunigt werden könne.

Auch das Schicksal der ermordeten Sophia Lösche war am Samstag Gesprächsthema auf der Krambrücke. Susan Batten Seidl, die Präsidentin von Soroptimist International, lud zum Benefizkonzert mit Whiskey-Tasting für Donnerstag, 10. Oktober, in die Spitalkirche ein. Beginn ist um 19 Uhr. Der Erlös ist für das Frauenhaus-Projekt des Sozialdienstes katholischer Frauen bestimmt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.