14.09.2018 - 18:45 Uhr
AmbergOberpfalz

Von Halbe zu Halbe besser

Eines darf auch auf der am Freitag, 21. September, beginnenden Michaeli-Dult nicht fehlen - das Festbier. Oberbürgermeister Michael Cerny und Brauerei-Chef Franz Kummert schwärmen schon jetzt von der Qualität des Gerstensaftes.

Sie stoßen schon mal auf die Michaeli-Dult an, die am Freitag, 21. September, beginnt und bis Mittwoch, 3. Oktober, dauert. Von links: OB Michael Cerny, Petra Strobl (Amberger Congress Marketing), das Festwirt-Ehepaar Brigitte und Josef Hirsch sowie Brauerei-Chef Franz Kummert.

Wie im Flug sei der Sommer vergangen - und schon stehe wieder die Herbst-Dult an, sagte Kummert am Mittwochabend bei der Dultbier-Verkostung im Sudhaus seines Hauses.

Über den Trunk sagte Kummert: "Er präsentiert sich leicht, voll entspannt, hat einen dunklen Teint und kommt mit einer weißen Haube daher. Also mich hat er jetzt schon voll überzeugt." Cerny neigte dagegen zu einem lockeren Spruch: "Während wir den Sommer über geschwitzt haben, durfte das Bier den kalten Keller genießen." Sowohl Optik als auch Geschmack des Bieres seien absolut überzeugend. "Das ist einfach super, wenn das Bier von Halbe zu Halbe besser schmeckt."

Besonderer Dank galt Festwirt Josef Hirsch, für den die kommende Dult eine Art Abschiedsgala ist. Die positive Entwicklung in den vergangenen Jahren habe auch viel mit dem "hervorragenden Festwirt" zu tun.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp