Hallenbad-Saison im Kurfürstenbad Amberg startet mit Energie-Einsparungen

Amberg
21.09.2022 - 12:23 Uhr

Das Kurfürstenbad in Amberg öffnet ab Samstag, 24. September. Die Besucher müssen künftig einige Einschränkungen in Kauf nehmen.

Auch am Amberger Hallenbad geht die Krise nicht spurlos vorüber. Das Kurfürstenbad soll ab Samstag, 24. September, 9 Uhr, in Betrieb genommen werden. Heuer warten jedoch auf die Besucher einige Energie-Einschränkungen. Darüber informieren die Stadtwerke in einer Pressemitteilung. Ein Teil der Sauna, die so genannte Altstadt-Sauna, bleibt für die Saunagäste geschlossen. Wegen der Energie-Krise habe sich die Bäderleitung und Geschäftsführung entschieden diesen Teil der Sauna vorübergehend sowie den warmen Sauna-Außenpool zu schließen, heißt es in der Presse-Info. Alle Saunavarianten seien auch im Saunarondell vorhanden und nutzbar. Die Damensauna jeden Mittwoch werde es weiterhin in dieser Zeit ausschließlich für die Damen geben. Mittwochs sei daher keine gemischte Sauna möglich. Aufgrund der aktuellen Energie-Situation werde auch der Außenkanal mit dem Pilz und Wildwasserkanal geschlossen. Kinderbecken, Rutsche, das Warmwasser- sowie das Aqua- und Schwimmerbecken würden den Badegästen weiterhin zur Verfügung stehen. "Die Preise bleiben – trotz der Einschränkungen, wegen der derzeitigen hohen Kosten – zurzeit unverändert", heißt es in der Pressemitteilung abschließend. Weitere Infos unter www.kurfuerstenbad-amberg.de

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.