05.06.2018 - 17:51 Uhr
AmbergOberpfalz

Ein Herz für Aria: Krankenkasse lenkt ein

Hoffnung für die kleine Aria (1): "Heute gibt es endlich die langersehnten Neuigkeiten von der Krankenkasse", teilt Daniela Lichei, die Tante der Kleinen, mit.

Für die kleine Aria gibt es neue Hoffnung.
von Heike Unger Kontakt Profil

(eik) Aria braucht dringend ein neues Herz - in absehbarer Zeit scheint dies allerdings nur in Amerika möglich zu sein. Die Kostenübernahme für die Organtransplantation dort hatte die Krankenkasse laut Lichei bislang mitgeteilt. Arias Eltern hätten dagegen sofort Widerspruch eingelegt.

Mit Erfolg: "Heute Vormittag haben wir den Bescheid der Krankenkasse erhalten, worin eine Übernahme der Behandlungskosten in den USA laut Kostenvoranschlag zugesichert wird". Dies sei sicher auch auf die große öffentliche Anteilnahme an Arias Schicksal zurückzuführen. "Wir freuen uns riesig." Die Eltern organisierten bereits alles Nötige für Arias Reise in die USA: "Wir hoffen, dass es bereits nächste Woche losgehen kann."

Die Familie sei "absolut dankbar für jede noch geplante Spenden-Aktion". Geld, das dabei zusammenkomme, soll "auf jeden Fall der Unterstützung vom Schicksal schwer betroffener Kinder und deren Familien aus der Region" zugute kommen. Sicherstellen werde das der Verein Kinderschicksale Mittelfranken. Lichei dankt im Namen der ganzen Familie für die große Hilfsbereitschaft: "Wir sind absolut überwältigt."

Mehr zur Vorgeschichte: https://www.onetz.de/oberpfalz/amberg/aria-1-braucht-neues-herz-id238551...

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp