14.03.2019 - 20:05 Uhr
AmbergOberpfalz

Hundedame Berry nach Sturm und Irrfahrt wieder glücklich zu Hause

Als der Hund in der Nacht auf Sonntag ein Auto enterte und es nicht mehr verlassen wollte, ahnte niemand, was er da schon hinter sich hatte. Erst ein Suchaufruf über Facebook ebnete dem Tier schließlich den Weg nach Hause.

Hundedame Berry, als sie noch im Amberger Tierheim darauf wartete, von ihrer Besitzerin abgeholt zu werden.
von Markus Müller Kontakt Profil

Die Irrfahrt des "frechen Trampers" hat ein Happy End gefunden: Der Cockerspaniel-Mix, der am Wochenende zwischen Luhe und Holzhammer in ein Auto stieg und nicht mehr rauszukriegen war, ist jetzt wieder zu Hause - in Mantel (Kreis Neustadt/Waldnaab).

In der Nacht auf Sonntag hatte er noch ein Ehepaar aus Nabburg überrascht, das während der Fahrt Pause machte. Bei der Rückkehr zum Wagen, sprang, kaum war die Autotür geöffnet, ein (laut Polizei) "vom Wind zerzauster herrenloser Spaniel-Mischling" in den Pkw. Das verängstigte Tier war offensichtlich froh, Sturm und Regen entronnen zu sein, und ließ sich nicht mehr zum Aussteigen bewegen.

Erst die Polizei konnte den ratlosen Nabburgern helfen: Sie expedierte den Hund aus dem Auto und brachte ihn ins Amberger Tierheim. Dort machte man sich am Montag gleich auf die Suche nach dem Besitzer, telefonierte alle umliegenden Gemeinden ab, hatte aber zunächst keinen Erfolg.

Hier der Bericht zum "frechen Tramper":

Schnaittenbach

Doch als das Weidener Tierheim den Suchaufruf über Facebook teilte, erfuhr die Besitzerin aus Mantel davon. Sie hatte während eines Urlaubs den Hund in Pflege gegeben, und er war in Panik ausgebüxt, als der Sturm das Gartentor aufblies. So war auf beiden Seiten die Erleichterung groß, als am Dienstag die Besitzerin die Hundedame mit dem schönen Namen Berry wieder in ihre Arme schließen konnte.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.