07.09.2018 - 11:13 Uhr
AmbergOberpfalz

Hundeleine verheddert sich in Kinderwagen - Baby verletzt

Drei Hunde, eine Leine, ein umgekippter Kinderwagen: Ein zweieinhalb Monate altes Baby ist bei einem Spaziergang im Gesicht verletzt worden, weil zwei Tiere aufeinander los stürmten.

von Stephanie Wilcke Kontakt Profil

Laut Polizeibericht war am Donnerstagabend ein 57-Jähriger mit seinen beiden Hunden im Englischen Garten auf Höhe der Fronfestgasse unterwegs, als ihm ein 19-Jähriger mit seinem Vierbeiner entgegenkam. Dann rannte ein Hund des 57-Jährigen auf das andere Tier zu, dabei verhedderte sich aber dessen Leine am Kinderwagen einer Passantin, die zufällig in der Nähe spazieren ging.

Der Wagen fiel um. Ein zweieinhalb Monate altes Baby fiel heraus und wurde im Gesicht verletzt. Es musste für einige Tage im Amberger Klinikum ärztlich überwacht werden. Gegen den 57-jährigen Hundebesitzer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp