28.08.2018 - 14:49 Uhr
AmbergOberpfalz

Jifeng erhöht Anteil an Grammer

Der Kauf ist abgeschlossen. Die Chinesen haben ihre Anteile um gut 10 Prozent erhöht und kommen damit nun über die wichtigen 75 Prozent.

Der chinesische Jifeng-Konzern hat seinen Anteil am bayerischen Autozulieferer Grammer mit dem Ablauf einer verlängerten Kauffrist für Aktionäre auf 84,23 Prozent erhöht.

Der chinesische Jifeng-Konzern hat seinen Anteil am bayerischen Autozulieferer Grammer mit dem Ablauf einer verlängerten Kauffrist für Aktionäre auf 84,23 Prozent erhöht. Der Kauf ist damit vollständig abgeschlossen, sagte ein Grammer-Sprecher am Dienstag. Anfang August hatte Grammer mitgeteilt, dass der frühere Großaktionär Hastor seine Beteiligung nahezu komplett verkauft hat und Jifeng die Übernahme geglückt ist. Zum damaligen Zeitpunkt hielt das chinesische Unternehmen rund 74 Prozent der Aktien.

Bis vor wenigen Tagen hatten die Aktionäre, die sich noch nicht entschieden hatten, seither Zeit, ihre Anteile anzubieten. Dieses Angebot haben noch einige angenommen, der Jifeng-Anteil hat damit die wichtige Schwelle von 75 Prozent überschritten. Nun kann kein anderer Investor mehr als 25 Prozent erwerben und damit wichtige Entscheidungen blockieren.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp